Bestzeiten nähren Weltcup-Hoffnung

Eisschnellläufer Michael Roth von TSV Vorwärts Mylau erwischte eine prima Start ins erste Seniorenjahr. Bei den Deutschen Meisterschaften platzierte er sich zweimal im Vorderfeld.

Inzell.

Bestzeiten gelaufen, die Kadernorm geschafft und beste Aussichten auf einen Startplatz im deutschen Weltcup-Team der Neosenioren - das ist die Altersklasse U 23 - für Michael Roth vom TSV Vorwärts Mylau hätte es bei den Deutschen Meisterschaften im Eisschnelllaufen am Wochenende im bayerischen Inzell kaum besser laufen können. Den Freitag nutzte der am Stützpunkt in Chemnitz trainierende Mylauer mit dem Start über 500 Meter sozusagen zum Warmlaufen. "Wir haben uns auf die 1000 und 1500 Meter konzentriert", erklärt sein Heimtrainer, Vater Reiner Roth. 37,16 Sekunden - zwei Zehntelsekunden über seiner Bestzeit - bedeuteten für den Vogtländer Rang 10.

Über 1000 Meter trumpfte Roth, der seine erste Saison bei den Senioren absolviert, aber richtig auf. Gleich um acht Zehntelsekunden verbesserte er gestern seinen persönlichen Rekord auf jetzt 1:11,19 Sekunden. Das brachte ihm im Feld der deutschen Spitze den fünften Platz unter 15 Startern ein.

Schon über 1500 Meter am Samstag hatte der Mylauer aufhorchen lassen. Bei 1:49,98 blieben für ihn die Uhren stehen, womit er fast zwei Sekunden schneller war als bei seiner bisherigen Bestzeit! Das brachte ihm in der Endabrechnung Platz 7 unter 16 Läufern. "Damit kann sich Michael gute Chancen auf einen Startplatz beim Weltcup der Neosenioren ausrechnen. Die Nominierung steht aber noch aus", sagte Reiner Roth. Zumindest die schnellsten drei deutschen unter 23-Jährigen werden beim Stelldichein ihrer Weltelite dabeisein - und Roth war in Inzell über 1000 und 1500 Meter jeweils unter den besten drei Neosenioren.

Noch etwas mehr Gewicht erhält dieses Abschneiden, wenn man in Rechnung stellt, dass der Mylauer in der vergangenen Saison verletzungsbedingt monatelang pausieren musste und damit einen enormen Trainingsrückstand aufzuholen hatte.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...