Bierlaune führt bis zum Rennsteiglauf

Unterwürschnitzer Gruppe wagt sich nach zwei Jahren Training an Halbmarathon - Mitstreiter sind willkommen

Unterwürschnitz.

Unter dem Namen "Laufprojekt 2019" haben sich vier Vogtländer vor wenigen Tagen erstmals auf die Halbmarathonstrecke beim Guths-Muths-Rennsteiglauf gewagt. Michael Wimmer als Ältester des Quartetts - er startete in der Altersklasse 50 - kam nach 2:04:33 Stunden als Erster ins Ziel, gefolgt vom Bobenneukirchener Ronny Vorberger (2:06:39) sowie Udo Kummer (2:17:59) und Mirko Schlosser (2:22:57), beide ebenfalls aus Unterwürschnitz.

Die Teilnahme am Rennsteiglauf war der erste große Wettkampf, dem sich die Gruppe gestellt hatte. Entstanden ist die Laufgruppe Unterwürschnitz im Juli 2017 nach einem Dorfsportfest mit anfänglich drei Mitgliedern. Etwas Alkohol und Sprüche wie "Ich kann nicht laufen, das konnte ich noch nie" haben dabei eine gewissen Rolle gespielt, wie sich Michael Wimmer schmunzelnd erinnert.

"Zwei Jahre gemeinsamen Trainings liegen hinter unserer Laufgruppe, und aus wenigen hundert Metern sind Trainingsstrecken bis zu 18 Kilometer geworden", blickt der Unterwürschnitzer zurück.

Das nächste Ziel steht noch nicht fest, aber die Laufgruppe bleibt bestehen. "Einmal Läufer, immer Läufer", sagt Michael Wimmer. Wer aus dem Raum Mühlental mitlaufen möchte, kann sich gerne bei ihm - Ruf 0151 18408997 - Udo Kummer oder Mirko Schlosser melden. (pj)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...