Bundesliga-Kegler beenden ihre Saison beim Tabellenletzten

Der letzte Spieltag in der 2. Bundesliga der Kegler steht für die SG Grün-Weiß Mehltheuer an. Sie fährt am Samstag zum Tabellenschlusslicht Dommitzscher KV. Derzeit stehen die Grün-Weißen mit einer ausgeglichenen Bilanz von 17:17 Punkten auf dem sechsten Platz. Mit nur zwei Punkten weniger folgt der KTV Zeulenroda auf dem achten Platz, der den Abstieg bedeuten könnte. Zeulenroda trifft zu Hause auf den bereits feststehenden Meister SK Markranstädt. Um auf der sicheren Seite zu sein, müssen die Grün-Weißen mindestens einen Punkt aus Dommitzsch mitbringen. Damit hätten die Mehltheurer sogar die Möglichkeit auf dem fünften Platz ins Ziel zu kommen. Dort steht der punktgleiche SV Motor Mickten Dresden, der dem Vierten 9 Pins Stollberg erwartet. Dass für Mehltheuer trotz klarer Tabellenkonstellation eine schwere Aufgabe bevorsteht, zeigt ein Blick auf die Auswärtsbilanz. Von acht Spielen konnte lediglich eines gewonnen werden, eine Partie endete remis. Das bringt den letzten Platz in der Auswärtstabelle. Dem Team der SG Grün-Weiß Mehltheuer gehören an: von links Stefan Großer, Alexander Kelz, Thomas Großer, Lutz Möckel, Dirk Lorenz, Andy Spranger, Daniel Höring und Stefan Krause (czi)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...