Der Audi soll diemal in die Punkteränge düsen

Autorennsport: Das Yaco Racing Team Plauen geht in die zweite Saisonhälfte

Plauen.

An diesem Wochenende findet die Sommerpause der ADAC GT Masters im Automobilrennsport für die Mannschaft von Yaco Racing ein Ende. Heute und morgen starten die Plauener auf dem Nürburgring in die zweite Saisonhälfte der sogenannten Liga der Supersportwagen. Oberstes Ziel für die Familienmannschaft ist es, auf der Eifel-Rennstrecke in die Punkteränge zu fahren.

Nachdem Yaco Racing das vorhergehende Rennwochenende im Juni im österreichischen Spielberg auf den Positionen 16 und 21 beendete, steht das Ziel für die anstehenden Läufe auf dem Nürburgring fest. "Nach der Sommerpause möchten wir uns in dem hochkarätigen Feld auf jeden Fall bestmöglich positionieren", blickt Teamchef Uwe Geipel dem vierten Saisonwochenende entgegen. Für diese Aufgabe sieht sich das Team um die Piloten Philip Geipel und Rahel Frey im Audi R 8 LMS bestens gerüstet. "Unser Auto ist sehr gut vorbereitet, was bei der Leistungsdichte des Starterfeldes zwingend notwendig ist", sagt der Teamchef.

Auch für den Yaco-Racing-Junior Simon Reicher endet am Nürburgring die fast zweimonatige Sommerpause. In der Serie ADAC TCR Germany belegt er nach seinem Heimrennen auf dem Red-Bull-Ring den neunten Platz in der Fahrerwertung. In der Eifel heißt es für den Österreicher, darauf aufzubauen und in der Meisterschaftstabelle weiter Boden gutzumachen.

Los ging es für die Mannschaft gestern mit dem freien Training. Nach Platz 33 im ersten Trainingslauf lief es für das Plauener Team im zweiten Lauf mit Platz 15 deutlich besser. Heute und morgen wird es in den Qualifikationsläufen und Rennen ernst. Der Fernsehsender Sport 1 überträgt ab 13 Uhr beide Läufe des ADAC GT Masters. Frühaufsteher können heute und am Sonntagmorgen bereits ab 8.30 Uhr die beiden Qualifyings im offiziellen LiveStream im Internet verfolgen.

Renntermine

ADAC GT Masters: 3. bis 5. August Nürburgring, 17. bis 19. August Zandvoort (Niederlande), 7. bis 9. September Sachsenring, 21. bis 23. September Hockenheimring. (fp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...