Der VFC blamiert sich

Fußball-Oberliga: Plauen schafft in Halle nur ein 1:1

Halle.

Gegen den weit abgeschlagenen Tabellenletzten hat sich der VFC Plauen blamiert. Das 1:1-Unentschieden in der Fußball-Oberliga beim VfL Halle legte das Stabilitätsproblem der Plauener offen. Denn der VFC hatte gegen Spitzenreiter Halberstadt (0:0) und Verfolger Chemie Leipzig (2:1) gepunktet. Nun sind die Plauener nur Mittelmaß. "Und genau das wollen wir nicht sein. Es gibt nichts schönzureden. Dieser Auftritt war Bockmist!" VFC-Trainer Nico Quade schwankte gestern zwischen seiner eigenen Unzufriedenheit und dem Unmut der Anhänger, die "vollkommen berechtigt mehr einfordern dürfen, als ein 1:1-Unentschieden in Halle".

Das Spiel hatte so gut begonnen. Plauen ging sofort mit 1:0 in Führung, doch dem Treffer von Patrick Grandner (2.) folgte kein weiterer. Chancen waren vorhanden. Die nötige Schärfe aber fehlte. Schon so oft in dieser Saison wollte der VFC mit Geige und Violine ein Rockkonzert feiern. Das ging schief. Die über 40 mitgereisten VFC-Fans erlebten den 1:1-Ausgleichstreffer der Hallenser durch Max Worbs (69.). Zu dem Zeitpunkt spielte der VfL bereits in Unterzahl, weil Holger Motscha (60.) mit Gelb-Rot vom Kunstrasenplatz geflogen war. Der VFC vergab vor und nach dem Ausgleich zahlreiche Chancen. (kare)

Statistik

VFC Plauen: Kallisch - Kamaraj, Grossert/V, Schumann - Morosow, Keller, Röhr, Guzlajevs - Mack (72. Zimmermann), Franjic, Grandner Schiedsrichter: Beblik (Berlin) Gelb-Rote Karte: Motscha (60., Halle, Foul/Meckern) Torfolge: 0:1 Grandner (2.), 1:1 Worbs (69.). Zuschauer: 68.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...