Derbyzeit bei Post Plauen und in Syrau

Fußball: In der Kreisliga treffen die Spitzenteams auf die zweite Tabellenhälfte - Spitzenspiel beim SpuBC

Plauen.

Die SG Wernitzgrün/ Markneukirchen ist der neue Tabellenführer in der Kreisliga Staffel 2. Morgen erwartet die offensivstärkste Mannschaft der Liga zum Topspiel den Tabellensiebenten aus Elsterberg. Die Spielgemeinschaft hat schon 20 Tore erzielt. Neun gehen davon auf das Konto von Stürmer Lauterbach. Ebenso oft hat der Leubnitzer Birkner getroffen. Heute schon 11.30 Uhr tritt sein Team wegen des Landespokalspiels bei der Zweiten des SC Syrau an. Die Leubnitzer sind inzwischen auf Platz 5 geklettert und liegen nur noch drei Punkte hinter dem Spitzenreiter.

Ebenfalls immer besser in Schwung kommt der VfB Plauen Nord. Bei erst sieben Gegentoren in ebenso vielen Spielen zählt gegen das immer noch sieglose Schlusslicht aus Lauterbach nur ein Dreier. Das Verfolgertrio des Tabellenführers hat nur einen einzigen Zähler Rückstand. Lok Plauen fährt als Zweiter nach Bad Brambach. Die Obervogtländer haben zu Hause noch nicht verloren. Aber in der Tabelle ist der SSV inzwischen auf Rang acht abgerutscht. Straßberg und Ranch Plauen auf den Plätzen 3 beziehungsweise 4 haben auswärts bisher alles gewonnen. Während Straßberg nach Ruppertsgrün muss, steigt an der Plauener Luisenstraße das Derby zwischen Post und Ranch. Die Post-Fußballer sind mittlerweile auf Platz elf geklettert, haben jedoch alle drei Heimspiele verloren und in den bisherigen sieben Begegnungen erst vier Treffer erzielt.

Zum Kellerduell des Spieltages kommt es in Pausa. Beide Heimspiele verloren und insgesamt schon 20 Gegentore kassiert - nun hofft der VfB auf einen Erfolg gegen den BC Erlbach II, der inzwischen auf Platz zwölf gelandet ist und in drei Auswärtsspielen noch nichts Zählbares einfahren konnte.

In der Staffel 2 der 1. Kreisklasse kommt es zum Aufeinandertreffen der zwei besten Mannschaften. Mit weißer Weste empfängt der SpuBC Plauen den VfB Großfriesen, der bis auf eine Niederlage auch alles gewonnen hat. Die Plauener erzielten in sieben Partien 41 Tore. Allen voran stehen die Torjäger Ron Setzer (20) und Mathias Zaretzky (10). Auf der Gegenseite knipste Kafka schon neun Mal. Die Großfriesener haben beide Auswärtspartien gewonnen und wollen dem Aufstiegsfavoriten Paroli bieten.

Pfaffengrüns Torwart musste erst fünf Mal hinter sich greifen. Zu Hause ist die SG eine Macht und kassierte bei drei Siegen noch kein Gegentor. Kaum zu glauben, dass Theuma eine Überraschung gelingt, denn die Gäste sind nun schon auf den vorletzten Platz durchgereicht worden.

Außerdem gibt es heute Nachmittag drei Duelle zwischen Tabellennachbarn und die Begegnung zwischen Schlusslicht TSG Ruppertsgrün II (Torverhältnis 3:46) und Medizin Bad Elster, die schon 13 Uhr beginnt. Zur gleichen Zeit gastiert Taltitz beim VfB Plauen Nord II. Taltitz steht nach 13 Punkten in sieben Auswärtsspielen auf dem vierten Platz. Die Kicker aus dem Plauener Norden haben zu Hause noch nicht verloren. Bobenneukirchen spielt bei der SG Burgstein und hofft dabei auf die ersten Auswärtspunkte. Außerdem erwartet die SpVgg Zobes die Mannschaft von Eichigt/Triebel. (mod)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...