Edelmetall eingesackt

Judo: Oelsnitzer Nachwuchs überzeugt bei Turnieren

Schlettau/Langenhessen.

Die Nachwuchsjudoka des ASV Oelsnitz konnten in den vergangenen Tagen beim Turnier des TSV Schlettau um den Räucherkerzenpokal der Altersklassen U 7, U 9 und U 11 sowie beim Nikolausturnier der Altersklassen U 9 und U 11 in Langenhessen erfolgreich ihr Können unter Beweis stellen.

In Schlettau stellten sich 18 ASV-Judoka - insgesamt waren dort 180 Sportler am Start - ihren Kontrahenten. Sie führten ihre Kämpfe mit viel Engagement, Hingabe und Eifer, motiviert von Eltern, die sie begleitet hatten und begeistert anfeuerten. Am Ende standen gute Platzierungen zu Buche. Aus der Anfängergruppe Bad Elster wurde in der U 9 Lilly Jo Zehn Erste. Der zweite Platz ging an Sky Ashley Schneider, Platz 3 an Hannes Gyra und Lias Wappler. Lennox Wascher wurde Vierter, Lias Kiesling Fünfter. Aus den beiden Oelsnitzer Trainingsgruppen erkämpften Tim Karrasch, Eduart Nagel, Meggy Tschöpe, Tom Röder, Roth Domenik, Niklas Dölling und Alex Oleinik die Silbermedaille. Dritte Plätze gingen an Fin Hopf, Neo Hopf und Laura Tiepner. Luis Männel belegte Platz 5.

In Langenhessen gingen 16 junge Judoka des ASV auf die Matte. Für den Großteil von ihnen war es der letzte Wettkampf des Jahres. Dabei gab es 13dritte Plätze durch Yannick Ratke, Phillip Graf, Eduard Nagel, Clara Chemnitzer, Laura Tiepner, Julius Heinze, Tom Röder, Diego Hoffmann, Lennart Scherzer, Joel Knoof, Neo Hopf, David Figura und Luis Männel. Auf dem Silberrang standen Marius Baierl, Finn Hopf und Dominik Roth. (volr)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...