Eigengewächs dreht den Kampf und sichert den Sieg

Ringen, Regionalliga: Pausa/Plauen gewinnt beim KFC Leipzig mit 18:16

Pausa.

Die Regionalliga-Begegnung zwischen der WKG Pausa/Plauen und dem KFC Leipzig war nichts für schwache Nerven. Mit dem WKG-Eigengewächs Nils Buschner, der im vorletzten Duell des Kampfabends einen 0:5-Rückstand in einen 7:5-Sieg drehte, machte Pausa/Plauens Trainer Anatolij Judin den Matchwinner nach dem Kampf aus.

Einen offenen Schlagabtausch gab es von Beginn an. Der WKG-Nachwuchsringer Beslan Begiew war chancenlos und unterlag noch in der ersten Runde mit 0:15 Wertungspunkten. Es folgte der Schwergewichtskampf zwischen Dawid Peplowski und Rene Kirsten, einem Judoka, der schon mehrere Jahre für den KFC ringt. Der Leipziger führte bereits 10:4, als sich Peplowski Punkt für Punkt erkämpfte und am Ende mit 25:10 gewann. Doch dann waren die Hausherren am Zug. Maximilian Schmalfuß verlor nach einer Minute und 17 Sekunden auf Schulter. Martin Hopf wurde ebenfalls sechs Sekunden vor Kampfende geschultert. Hochmotiviert trat Janik Rausch an. Er schulterte den völlig entkräfteten KFC-Ringer nach 4:53 Minuten und holte damit vier wichtige Punkte, für die WKG zum 12:8-Halbzeitstand.

In einem taktisch geführten Kampf setzte sich Mateusz Kampik zum Start in die zweite Hälfte gegen Sachsens Landestrainer Florian Rau beim 4:4, bedingt durch die Anzahl der höheren Wertungen durch. Eryk May siegte souverän, als er seinen Gegner beim 18:2 vorzeitig wegen technischer Überlegenheit zurück in die Trainerecke schickte. André Becher wehrte sich verbissen gegen die Angriffe des KFC-Trainers Kirk Haupt und unterlag Mitte der zweiten Runde mit 0:16. Damit stand es vor den beiden abschließenden Weltergewichtskämpfen 16:13 für den KFC Leipzig.

Es kam der Kampf von Nils Buschner gegen Dominik Sikora, der die Vorentscheidung bringen sollte. Einen 0:5-Rückstand drehte Buschner in Runde zwei in ein 7:5, der WKG-Ringer, das der Mannschaft zugleich den Sieg brachte, denn Mokhmad Dadaev erfüllte die Erwartungen und holte mit einem Überlegenheitssieg vier Mannschaftspunkte zum 18:16-Auswärtssieg der WKG Pausa/Plauen. (rjö)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...