Ein Punkt ist das Ziel der Oelsnitzer

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Fußball-Landesklasse: Merkur in Thalheim

Oelsnitz.

Bereits am Samstag, 15 Uhr, tritt der SV Merkur Oelsnitz am vierten Spieltag in der Fußball-Landesklasse beim SV Tanne Thalheim an. Der Gastgeber liegt nach zwei Auswärtssiegen bei Germania Chemnitz (4:3) und Auerhammer (2:0) auf Tabellenplatz 4, die ungeschlagenen Vogtländer mit einem Punkt weniger einen Rang dahinter. Die Favoritenrolle liegt trotz der 1:7-Heimniederlage gegen Spitzenreiter Reichenbach auf Seiten der Thalheimer, die am vergangenen Samstag Landesligist VfB Empor Glauchau aus dem Pokal warfen und sich in der dritten Runde auf den Kracher gegen Pokalverteidiger Chemnitzer FC freuen. Merkur-Trainer Thomas Sesselmann weiß um die Schwere der Aufgabe im Thalheimer Waldstadion: "Ein Punkt ist auswärts immer unser Ziel. Es ist für uns momentan keine einfache Situation, da wir auf zahlreiche Spieler verzichten müssen. Wir haben aber zum Glück einen breiten Kader und müssen da durch." Für Thalheim war Oelsnitz in den vergangenen Jahren vor allem in den Heimspielen immer eine Art Angstgegner, denn es gab für die Tannen kaum etwas zu holen. In der vergangenen Vor einem Jahr siegte Merkur auswärts mit 4:2 (Tore: Baumann, Hofmann und zweimal Persigehl). Das Rückspiel endete durch einen Treffer von Hofmann 1:1. (stwi)

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.