Eisflitzer zum Trainingslager in Inzell

Herbstferien - das bedeutet für die Eisschnellläufer des TSV Vorwärts Mylau nicht nur ausruhen, sondern Berge, Bayern und Eistraining. Traditionell geht es für die schnellen Vogtländer zum Trainingslager ins bayerische Inzell. In diesem Jahr waren mit Ausnahme von Manuel Zähringer, der zum Trainingslehrgang der deutschen Nachwuchskader in Erfurt weilte, alle Sportler samt Familien dabei. Selbst Michael Roth, das sportliche Aushängeschild der Mylauer Eisflitzer, schaute hin und wieder beim Training vorbei. Bei hervorragenden Bedingungen standen täglich zwei Eiseinheiten auf dem Programm. Unter Betreuung von Reiner und Simona Roth, Peter Zillmann, Marco Derksen, Stephan und Christin Mothes verging die Woche wie im Flug. Acht Mylauer starteten bei einem Testrennen. Benjamin Derksen, Jacob Seifert, Lea Martin und Dustin Wilke verbesserten dabei ihre 500-Meter-Bestzeiten. Felix Martin und Lukas Arnold verfehlten ihre Rekorde nur knapp. (seist)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...