Enduro-Nachwuchs muss Hoffnung begraben

Reichenbach/Plauen.

Nachdem der Enduro-Jugendcup des ADAC Sachsen wegen der Corona-Pandemie von geplanten sechs auf zwei Läufe geschrumpft war, wurde die offizielle Gesamtwertung für 2020 ausgesetzt. Das war sehr schade für zwei aussichtsreiche Starter aus dem Vogtland. Collin Lang (Husqvarna) aus Reichenbach hätte es in der Gesamtwertung der Klasse bis 85 Kubikzentimeter sicher zu Edelmetall gebracht, nachdem er in Hilmersdorf Erster und in Großlöbichau Zweiter war. Auch der Plauener KTM-Pilot Emil Keßler, der als Achter und Dritter ins Ziel kam, hat damit einen vorderen Platz in der 85er Klasse verpasst. Nun bleibt den beiden nur zu hoffen, dass sie wenigstens 2021 die Früchte ihres harten Trainings ernten können. (sfrl)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.