Erzgebirger surft am schnellsten über die Talsperre Pirk

Bei der 4. Surfregatta sind am Samstag 20 Starter auf der Talsperre Pirk auf die Bretter gestiegen. Vier Wettfahrten wurden von den Surfern aus dem Vogtland, dem Erzgebirge, dem Chemnitzer Raum und Thüringen absolviert. Der nur mäßige Wind trübte zwar etwas das Surfvergnügen, nicht aber die gute Laune der Wassersportler. Dazu ging noch ein Spaßwettbewerb im Schwimmen in die Gesamtwertung der diesmal von den Wassersportfreunden Klingenthal ausgerichteten Veranstaltung ein. Mit Andreas Weigelt kam der Gewinner aus Raschau im Erzgebirge. Die Plätze 2 und 3 gingen an Michael Pilz aus Plauen und André Gersch aus Limbach-Oberfrohna. (tgf)

Bewertung des Artikels: Ø 1 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...