Freiluftsaison soll am 9. Juni beginnen

Plauen.

Die vogtländischen Tennisspieler können sich weiter auf den Start der Freiluftsaison vorbereiten. Laut Informationen vom Montag geht der Sächsische Tennisverband derzeit von einer Austragung der Punktspiele aus, allerdings unter Einhaltung der behördlichen Auflagen. Eine endgültige Entscheidung behalten sich die Funktionäre jedoch vor. Spätestens am 25. Mai soll ein Ersatzterminplan für die um einen Monat nach hinten verschobene Spielzeit stehen, ab 9. Juni dürfte dann gespielt werden. Die Meisterschaften, in denen es diesmal keine Auf- oder Absteiger geben wird, sollen spätestens Ende September beendet sein. Auch die ansonsten harten Regelungen im Spielbetrieb, wie zum Beispiel Ordnungsgelder bei unvollständigem Antreten, sind außer Kraft gesetzt. Gemeldete Teams dürfen ohne Sanktionen zurückgezogen, Spieltermine können in gegenseitigem Einvernehmen kurzfristig verlegt werden. Einzelwettbewerbe wird es in diesem Sommer dagegen kaum geben: In fast allen Altersklassen wurden die sächsischen Landeseinzelmeisterschaften bereits abgesagt. (tgf)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.