FSV Treuen schlägt den Reichenbacher FC 3:1

Reichenbach.

Die Erkenntnis aus diesem Fußball-Testspiel vom Freitagabend: Vogtlandligist FSV Treuen ist gut gerüstet für die Rückrunde, der Reichenbacher FC konnte bei seiner 1:3-Niederlage das Fehlen einiger verletzter und erkrankter Stammkräfte nicht kompensieren. Ganz vorn war Reichenbach gegen den letztjährigen Punktspielrivalen nicht präsent genug. Auf der anderen Seite wirkte Treuen zielstrebiger und schnörkelloser, brachte bei Ballgewinnen im Mittelfeld die Reichenbacher Abwehr mit schnellem Umkehrspiel im Bedrängnis.

Als ein Reichenbacher Mierendorf nach einer halben Stunde beim Strafraumeintritt über die Klinge springen ließ, zeigte der Referee auf den Punkt. Der Gefoulte traf zur 1:0-Gästeführung. Diese baute Leipoldt aus, der die Kugel aus 16 Metern platziert ins rechte untere Eck setzte. Die beste RFC-Gelegenheit im ersten Durchgang besaß Klotz kurz vor der Pause. Seinen Schuss lenkte Keeper Knobloch mit den Fingerspitzen an den Pfosten.

Mit Wiederbeginn machte Reichenbach Druck und wurde belohnt: Langes Eingabe köpfte Horn ein. Für Treuen ergaben sich nun Räume für Konter. Als der Torhüter den Ball vertändelte und Bitterbier sich in Szene setzte, köpfte Meyer dessen Vorlage zum 1:3 ein. "Unsere Fehlpassquote nach vorn war einfach zu hoch. Wir können sicher besser Fußball spielen als heute", sagte Reichenbachs Coach Carlo Kästner nach dem Abpfiff. FSV-Trainer Jens Degenkolb: "Mir hat besonders die taktische Disziplin gefallen, mit welcher wir dem Gegner nur wenig gestatteten. Konditionell fielen wir nicht ab, besaßen bis zum Schlusspfiff genug Körner." (omh)

Statistik:Tore: 0:1 Mierendorf (31./Foulelfmeter), 0:2 Leipoldt (36.), 1:2 Horn (51.), 1:3 Meyer (82.); SR: Wermann (Plauen); ZS: 25.

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...