Fußball - Nächste Prüfung für Aufsteiger

Mühltroff.

Landesklasse-Aufsteiger VfB Mühltroff musste vor zwei Wochen erstmals richtig Lehrgeld zahlen. Gegen den FSV Marienberg zogen die Mühltroffer beim Heimspiel in Pausa mit 1:6 klar den Kürzeren. Am Sonntag, 15 Uhr wartet auf den VfB die nächste harte Prüfung. Dann steht das Spiel beim Tabellenersten VfB Empor Glauchau auf dem Programm. Der gewann zuletzt beim anderen Aufsteiger Grün-Weiß Klaffenbach mit 3:0 und steht nach fünf Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage mit 16 Punkten und 16:8 Toren auf dem ersten Platz. Mühltroff ist mit sieben Punkten und 11:16 Toren Zwölfter. Die Rollen sind also klar verteilt und Mühltroff kann befreit aufspielen. (ban)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...