Gastgeber Plauen sieht sich in der Außenseiterrolle

Handball: 4. Turnier um den Spitzencup beim HC Einheit - Bundesliga-Reserve aus Erlangen gilt als Favorit

Plauen.

Die vierte Auflage erlebt das Handballturnier um den Spitzen-Cup des HC Einheit Plauen morgen. Diesmal starten neben dem HC Einheit der HSV Bad Blankenburg, der ASV Cham sowie der TV Erlangen-Bruck. Die Plauener sind dabei eher Außenseiter. Die Mannschaft von Trainer Michel Wiesend will das Turnier nutzen, um sich weiter auf die neue Saison vorzubereiten. "Ich hatte noch nicht viel Gelegenheit, die Mannschaft unter Spielbedingungen kennenzulernen. Natürlich benötigen wir Spielpraxis, um unseren Rhythmus zu finden und unsere Neuzugänge zu integrieren", erklärt der Coach. "Ein Turnier mit zwei Spielen an einem Tag und dann noch unter diesen klimatischen Bedingungen ist dabei ein richtiger Härtetest."

Favorit um den Turniersieg ist der TV Erlangen-Bruck. Dabei handelt es sich um die U-23-Mannschaft des Bundesligisten HC Erlangen, die in der 3. Bundesliga spielt. Die abgelaufene Spielzeit beendete sie hinter Aufsteiger TV Großwallstadt auf Platz 2. Aus dieser Liga abgestiegen ist der HSV Bad Blankenburg. Das Teilnehmerfeld komplettiert der bayerische Landesligist ASV Cham, der neue Verein von Matyas Mandaus, der vergangene Saison noch in Plauen auf Torejagd ging. (slx)

Spielplan 10 Uhr Plauen - Cham, 12 Uhr Bad Blankenburg - Erlangen, 15.30 Uhr Spiel der beiden Verlierer, 17.30 Uhr Spiel der beiden Sieger, 19 Uhr Siegerehrung.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...