Germanias Simon startet in Spanien

Ringen: Junioren-EM beginnt am Montag

Pontevedra/Spanien.

Am Montag starten die Junioren-Europameisterschaften, die der Ringer-Weltverband United World Wrestling (UWW) in diesem Jahr ins spanische Pontevedra vergeben hat.

Den Startschuss geben am Montagmorgen die Griechisch-Römisch-Ringer, wobei Bundestrainer Maik Bullmann auch Maximilian Simon (67 kg) für diese Titelkämpfe nominierte. Er bestreitet die Einzelmeisterschaften für seinen Heimatverein Weißwasser, tritt in der Liga jedoch für den AV Germania Markneukirchen an.

Simon hat bei den Deutschen Junioren-Meisterschaften in Plauen den Meistertitel erkämpft und seine gute Form von den internationalen Wettkämpfen bestätigt. "Damit hat er auch seine Nominierung zu den Europameisterschaften gerechtfertigt", so Maik Bullmann, der wie die Heim-Trainer, Funktionäre und Fans aus Weißwasser und Markneukirchen auf eine vordere Platzierung des jungen Ringers hofft. Simon trainiert aktuell im Bundes-Leistungszentrum Frankfurt/Oder unter den Fittichen von Heinz Thiel und Maik Bitterling.

"Die Stärke von Maximilian Simon ist, dass er Techniken ansatzlos ausklinken kann. Das macht ihn für seine Gegner so gefährlich", erzählt Franz Richter, der im Vorjahr EM-Silber gewann und ebenfalls in der Frankurter Trainingsgruppe an der Oder trainiert. (rjö)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...