Goethe-Gymnasium steht mit drei Teams im Regionalfinale

Mehr als 400 Schüler sind in dieser Woche beim Leichtathletik-Ausscheid des Wettbewerbs "Jugend trainiert für Olympia" angetreten. Eine gute Rolle spielten dabei Schulen aus Auerbach und Rodewisch.

Falkenstein.

Mit drei Siegen und vier qualifizierten Teams fürs Regionalfinale hat sich das Gymnasium Markneukirchen am Dienstag und Mittwoch im Falkensteiner Stadion zur erfolgreichsten Schule aufgeschwungen. 41 Teams aus dem gesamten Vogtland waren dort zum Sportkreisfinale in der Leichtathletik angetreten. Mit dem wurde traditionell der Auftakt für den Wettbewerb "Jugend trainiert für Olympia" im neuen Schuljahr vollzogen.

Grund zur Freude hatten aber auch das BSZ Rodewisch sowie das Diesterweg-Gymnasium Plauen, das Goethe-Gymnasium Auerbach und das Mosen-Gymnasium Oelsnitz-Klingenthal, die mehrere Siege verbuchten oder sich mit mehreren Mannschaften fürs Regionalfinale am 1. Juni 2017 in Falkenstein qualifizierten. Da die beiden vogtländischen Sportkreise West und Mitte zum wiederholten Mal den Ausscheid gemeinsam ausrichteten, schafften in den Wettkampfklassen II bis IV jeweils der Erst- und der Zweitplatzierte den Einzug in die nächste Runde.

Acht Mannschaften bei den Mädchen der WK II (9./10. Klasse) und sieben bei den Jungen der WK IV (5./6. Klasse) sorgten für ansehnliche Starterfelder. "Wir sind mit der Resonanz und dem Ablauf zufrieden. Es hat alles reibungslos funktioniert", sagte Ivonne Reisch, die mit den drei anderen vogtländischen Schulsportkoordinatoren Stefan Albrecht, Matthias Mocker und Thomas Kleeberg den Hut für die Organisation und Durchführung auf hatte. Das Quartett wurde von den Sportlehrern der Schulen und der Klasse 9b der benachbarten Oberschule Falkenstein unterstützt.

Aus einer ganzen Reihe guter Einzelresultate ragten unter anderem die 7,10 s über 50 m von Emilia Wetzel (Goethe-Gymnasium Auerbach/ WK IV), die 9,0 s über 75 m von Max Pfeiffer (Pesta-Gymnasium Rodewisch/WK III) und die 2:08 min über 800 m von Julian Gering (Diesterweg-Gymnasium Plauen/WK II) heraus. Für die Mannschaftswertung wurden pro Schule und Disziplin die besten zwei Starter gewertet. Neben Sprints, Weit- und Hochsprung sowie Ball- und Speewurf sowie Kugelstoßen gehörten die Mittelstreckenläufe und die Staffelrennen zum Programm.

In den nächsten Wochen wird der Schulsportwettbewerb "Jugend trainiert für Olympia" im Vogtland mit Turnieren im Beachvolleyball und im Fußball fortgesetzt.

Die Erstplatzierten WK I: Mädchen: 1. BSZ Rodewisch, 2. Pesta-Gym. Rodewisch. Jungen: 1. BSZ Rodewisch, 2. Mosen-Gym. Oelsnitz/Klingenthal, 3. Pesta-Gym. Rodewisch. WK II: Mädchen: 1. Gym. Markneukirchen, 2. Diesterweg-Gym. Plauen, 3. Goethe-Gym. Reichenbach. Jungen: 1. Diesterweg-Gym. Plauen, 2. Mosen-Gym. Oelsnitz/Klingenthal, 3. Lessing-Gym. Plauen. WK III: Mädchen: 1. Mosen-Gym. Oelsnitz/Klingenthal, 2. Gym. Markneukirchen, 3. Lessing-Gym. Plauen. Jungen: 1. Gym. Markneukirchen, 2. Goethe-Gym. Auerbach, 3. Mosen-Gym. Oelsnitz/Klingenthal. WK IV: Mädchen: 1. Goethe-Gym. Auerbach, 2. Mosen-Gym. Oelsnitz/Klingenthal, 3. Gym. Markneukirchen. Jungen: 1. Gym. Markneukirchen, 2. Goethe-Gym. Auerbach, 3. Mosen-Gym. Oelsnitz/Klingenthal.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...