Große Ziele fest im Visier

Frauen: Plauener Bogenschützin Saskia Höhn möchte es wieder zur EM schaffen

Plauen.

Hinter Saskia Höhn liegt ein spannendes Jahr. Nicht nur im Bogenschießen lief es gut für die 19-jährige Sportlerin vom BSV Plauen, auch im Privaten hat sich 2019 einiges getan. Neben dem Gewinn der U-20-Landesmeisterschaft und dem fünften Platz bei der Deutschen Meisterschaft machte Saskia Höhn erste Schritte im Landesligateam des BSV. Ganz zufrieden ist sie dennoch nicht mit ihrer Saison.

Ihre Paradedisziplin ist das 3D-Schießen, das Schießen im Freien auf Tiernachbildungen. "Bei Wettkämpfen ist man da in einer Vierergruppe manchmal zwei Tage im Wald unterwegs. Das ist wirklich schön", erklärt sie. Neben allen sportlichen Wettkämpfen war ihre größte Herausforderung im vergangenen Jahr aber das Abitur. "Das hat geschlaucht und hat mich in den Vorbereitungen ein wenig ausgebremst", so Höhn. Doch nun ist das Abi geschafft und die Ausbildung zur Buchhändlerin bei Thalia hat begonnen.

Nun kann sie sich wieder auf den Sport und das Training konzentrieren. Bald geht es aus der Halle wieder auf das Gelände des BSV am Plauener Stadtpark, wo bis zu 90 Meter weit auf Zielscheiben geschossen wird. "Das Wichtigste im Training ist das regelmäßige Wiederholen, damit man eine Routine entwickelt", so Höhn. Die Plauenerin hat sich für 2020 vorgenommen, wieder an den verschiedenen Meisterschaften im 3D-Schießen teilzunehmen und sich noch mehr in das Landesligateam des BSV einzubringen. Perspektivisch möchte sie auch wieder zur Europameisterschaft fahren, bei der sie 2018 den Titel gewann. Die EM dieses Jahr in Frankreich kommt für sie aber noch zu früh. (czi)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.