Grün-Weiß festigt Mittelfeldplatz

Ein letztlich souveräner 7:1-Erfolg gelang den Mehltheurer Zweitliga-Keglern über den SV Blau-Weiß Deutzen. Dennoch blieb die erhoffte Steigerung aus.

Mehltheuer.

Für die SG Grün-Weiß starteten am Wochenende Thomas Großer und Andy Spranger in den Wettkampf gegen den SV Blau-Weiß Deutzen. Die Gäste setzten mit ihrer Aufstellung alles auf Attacke. Großer legte gut los, doch es war nicht sein Tag. Er unterlag dem besten Gästespieler Robert Böhme 0,5:3,5 (558:589). Für Spranger lief es besser. Gegen David Sauerbrey gelang ihm ein glatter 4:0 (604:562)-Sieg. Mit 1:1 Mannschaftspunkten und 11 Kegel Vorsprung für die Hausherren endete der erste Durchgang.

Im Mittelpaar folgten für die Hausherren Stefan Großer und Daniel Höring. Beide legten mit 3:1-Erfolgen zwei Mannschaftspunkte nach. Höring brachte 591 Kegel gegen Thomas Hendel (564) zu Fall. Den Tagesbestwert erzielte Stefan Großer mit 613 Kegel im Duell gegen Toni Pochanke (578). Somit wuchs der Vorsprung der Hausherren bei 3:1 Mannschaftspunkten auf 73 Kegel an.

Im Schlusspaar verzichtete Lutz Möckel auf seinen Start. Für ihn stand Stefan Krause, Kapitän der zweiten Mannschaft neben Alexander Kelz im grün-weißen Aufgebot. Kelz hatte mit Daniel Krabbes nur wenig Mühe. Beim 3:1 (586:559) ging der fällige Mannschaftspunkt auf das Konto der Grün-Weißen. Den fünften Duellsieg steuerte Krause beim 3:1 (612:573) gegen Marcel Trinks bei.

Zwar gewannen die Hausherren fünf Duelle und mit 3564:3425 auch die Kegelwertung, im Gesamtergebnis blieb jedoch die erhoffte Steigerung aus und es besteht weiterhin viel Luft zur Verbesserung. In der Tabelle liegt die SG Grün-Weißen Mehltheuer mit 7:9 Punkten auf dem 6. Platz und hat mit dem Sieg nach oben aufgeschlossen. (lff)


Frauen verlieren klar

Die Keglerinnen der SG Grün-Weiß Mehltheuer unterliegen einem keineswegs überragenden KSV SaRi Hohenstein-Ernstthal 0:8 und bleiben somit das Schlusslicht der Verbandsliga Sachsen. Tagesbeste war Nicole Goller mit 503 Kegeln. Allerdings musste sie ihren Punkt im Mittelpaar nach 2:2 Sätzen der tagesbesten Hohenstein-Ernstthalerin Lisa Radau (523 Kegel) überlassen. Nach sechs Duellniederlagen ging auch die Kegelwertung mit 3070:2957 an die Gastgeberinnen. In der Tabelle verbleibt das Team auf dem 10. und damit letzten Platz (3:11 Punkte). Vorletzter ist Mitaufsteiger KSV Steinitz mit 5:9 Punkten. (lff)

Die zweite Frauenmannschaft der SG Grün-Weiß Mehltheuer gewann in der Vogtlandliga beim Tabellenletzten SKV Auerbach II mit 5:1. Mit 552 Holz kegelte sich Kristin Wieduwilt zur Tagesbestleistung und ihre Mannschaft somit zum Auswärtssieg. (czi)

Ein Unentschieden gab es für die dritte Männermannschaft der SG. Beim Grünhainer KSV stand es am Ende 4:4. Bester grün-weißer Kegler war Matthias Krause mit 520 Holz. Die dritte Mannschaft bleibt Dritter der 2. Bezirksklasse. (czi)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...