Hallenspektakel startet mit vier Gruppen

46 Mannschaften kämpfen ab dem Wochenende um den Pokal der "Freien Presse" im Fußball. 4613 Zuschauer verfolgten im vergangenen Jahr den Budenzauber, der sich bis Mitte Januar zieht.

Plauen.

Das Hallenfußball-Turnier um den Pokal der "Freien Presse" geht unter dem Dach des Vogtländischen Fußball-Verbandes in diesem Winter in seine zehnte Auflage. Auf den Zuschauermagnet freuen sich Jahr für Jahr viele vogtländische Fußballfans. Gleich am ersten Wettbewerbs-Wochenende kommen diese voll auf ihr Kosten. Vier Vorrunden werden am Samstag und Sonntag über die Bühne gehen. Zwei in der Plauener Einheit-Arena an der Wieprechtstraße und zwei in der Auerbacher Schlossarena.

Den Start macht am Samstag die Vorrundengruppe A, zu der 10 Uhr Anpfiff in der Einheit-Arena ist. Die Auftaktgruppe traf auch gleich die erste Absage. Die Spielgemeinschaft Bad Elster/Adorf zog ihre Mannschaft aus der Sechserstaffel zurück. Die verbliebenen fünf Teams kämpfen um die drei ersten Plätze, die die Qualifikation für eine der vier Zwischenrunden bedeuten. Staffelfavorit ist der einzige Vogtlandligist SG Unterlosa. Seine Gegner sind die Vogtlandklasse-Vertreter Plauen Nord und Kürbitz sowie die Kreisligisten Leubnitz und Netzschkau. Das verspricht Spannung im Kampf um die begehrten Zwischenrundentickets. Leubnitz hatte im vergangenen Jahr in der Zwischenrunde knapp die Endrundenteilnahme verpasst, Plauen Nord und Kürbitz wollen sicher unbedingt eine Runde weiterkommen. Netzschkau hat wohl nur Außenseiterchancen.

Ebenfalls spannend könnte es in der Vorrundengruppe B am Samstagnachmittag in der Einheit-Arena zugehen. Dort gelten der Pokalverteidiger SC Syrau aus der Vogtlandliga sowie der Landesklasse-Aufsteiger VfB Mühltroff als Favorit. Doch auch der Kreisligist ESV Lok Plauen hat sich in den vergangenen Jahren als Hallenspezialist erwiesen. Interessant dürfte auch die Konstellation sein, wenn die erste Mannschaft des VfB Mühltroff auf die Spielgemeinschaft der eigenen zweiten Mannschaft mit dem VfB Pausa trifft. Die Gruppe komplettieren der Kreisligist FSV Klingenthal und der Post SV Plauen aus der 1. Kreisklasse.

Zum ersten Mal finden Spiele des "Freie Presse"-Pokals in der Auerbacher Schlossarena statt. In einer Vormittags- und einer Nachmittagsstaffel werden dort am Sonntag sechs Teilnehmer an der Zwischenrunde gesucht. Zum Auftakt um 10 Uhr in der Vorrundengruppe C treten gleich drei Mannschaften aus der Vogtlandklasse an. Favorit ist jedoch die SG Rotschau als einziger Vogtlandliga-Vertreter. Mit ihm messen sich die SG Stahlbau Plauen, die SpVgg Grünbach-Falkenstein, der FSV Bau Weischlitz (alle Vogtlandklasse), die TSG Brunn und der VfB Großfriesen (beide 1. Kreisklasse).

Den Schlusspunkt des Wochenendes bildet die Vorrundengruppe D mit einem Heimspiel für die zweite Mannschaft des VfB Auerbach. Die wird sich vermutlich mit dem SVConcordia Plauen, einer Spitzenmannschaft der Vogtlandklasse, um den ersten Platz streiten. Gute Aussichten auf das dritte Zwischenrundenticket hat der SSV Bad Brambach, der in der Kreisliga eine hervorragende Hinrunde spielte. Diesen dritten Platz begehren aber auch der Kreisligist SpuBC Plauen sowie der VfL Reumtengrün und der SVBobenneukirchen.

Vier weitere Vorrundengruppen werden vom 27. bis 30. Dezember ausgespielt. Die vier Zwischenrunden finden vom 2. Januar bis 11. Januar statt, ehe die große Endrunde am 19. Januar in der Plauener Einheit-Arena augespielt wird.


Der Spielplan der Vorrunde im Überblick

Vorrundengruppe A

Samstag, 21. Dezember, 10 Uhr, Einheit-Arena Plauen: FC Teutonia Netzschkau, SG Unterlosa, VfB Plauen Nord, SG Kürbitz, Leubnitzer SV

Vorrundengruppe B

Samstag, 21. Dezember, 15 Uhr, Einheit-Arena Plauen: SC Syrau, FSV Klingenthal, Post Plauen, VfB Mühltroff, SpG Pausa/Mühltroff, ESV Lok Plauen

Vorrundengruppe C

Sonntag, 22. Dezember, 10 Uhr, Schloss-Arena Auerbach: SpVgg Grünbach-Falkenstein, FSV Bau Weischlitz, SG Stahlbau Plauen, TSG Brunn, VfB Großfriesen, SG Rotschau

Vorrundengruppe D

Sonntag, 22. Dezember, 15 Uhr, Schloss-Arena Auerbach: VfB Auerbach II, SV Concordia Plauen, SpuBC Plauen, SSV Bad Brambach, VfL Reumtengrün, SV Bobenneukirchen

Vorrundengruppe E

Freitag, 27. Dezember, 17 Uhr, Kurt-Helbig-Halle Plauen: SpG Eichigt/Triebel, SpG Wernitzgrün/Markneukirchen, VfB Lengenfeld, FC Werda, FCFortuna Plauen, BC Erlbach

Vorrundengruppe F

Samstag, 28. Dezember, 14 Uhr, Kurt-Helbig-Halle Plauen: SpVgg Heinsdorfergrund, SV Grün-Weiß Wernesgrün, SG Traktor Lauterbach, 1. FC Wacker Plauen, SV Merkur Oelsnitz, TSV Trieb

Vorrundengruppe G

Sonntag, 29. Dezember, 14 Uhr, Göltzschtalhalle Rodewisch: SG Pfaffengrün, Elsterberger BC, 1. FC Rodewisch, FSV Treuen, SV Theuma, SVFronberg Schreiersgrün

Vorrundengruppe H

Montag, 30. Dezember, 17 Uhr, Kurt-Helbig-Halle Plauen: SG Jößnitz, SpVgg Neumark, VFC Adorf, Reichenbacher FC, 1. FC Ranch Plauen

Für die Zwischenrunde qualifizieren sich die drei Ersten jeder Gruppe.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...