Hinspielerfolg weckt Hoffnungen

Oelsnitz.

Können die Volleyballer des VSV Oelsnitz nach dem souveränen 3:1-Heimsieg über den TSV Leipzig den nächsten Schritt weg von der Abstiegszone der Regionalliga gehen? Die Antwort auf diese Frage wird am Samstag, ab 17 Uhr in der Landeshauptstadt gegeben, wo die Mannschaft von Trainer Alexander Krug auf den VC Dresden II trifft. An den haben die Vogtländer gute Erinnerungen, schließlich behielten sie im Hinspiel 3:1 die Oberhand - allerdings nach vier engen Sätzen. Mit einem Spiel und drei Punkten mehr steht der VC derzeit auf Rang 4 der Tabelle. Oelsnitz ist Sechster, zwei Punkte vor Bad Düben auf dem ersten Abstiegsplatz, das zwei Spiele mehr absolviert hat. (pj)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.