In der zweiten Hälfte schwinden die Kräfte

Handball: Punktspiel Kreisliga Mittelsachsen Frauen

SG Chemnitzer PSV/Stahl Chemnitz - TSV Oelsnitz 26:19 (9:8). Auf Grund von Urlaub bekamen die Oelsnitzerinnen in diesem Auswärtsspiel geradeso ihre Mannschaft voll, was von vornherein die Siegchancen gegen die Chemnitzerinnen schmälerte. Dieser Umstand hielt die Vogtländerinnen jedoch nicht davon ab, zumindest in der ersten Halbzeit auf Augenhöhe mitzuspielen und selbst mehrfach in Führung zu gehen.

Mit einen knappen 8:9-Rückstand ging es für die Vogtländerinnen in die zweite Hälfte. Die Chemnitzerinnen, die kräftig durchwechseln konnten, legten eine Schippe drauf und zogen bis Mitte der zweiten Halbzeit auf 19:12 davon. Trotz schwindender Kräfte muss man den Oelsnitzerinnen zugute halten, dass sie sich nie aufgaben und bis zum Schluss den Rückstand nicht größer werden ließen. Mit dem Heimsieg zogen die Chemnitzerinnen (9:11 Punkte) in der Tabelle an den Oelsnitzerinnen (8:8) vorbei, die nun auf dem fünften Platz liegen. (khfr)

Oelsnitz: Deichsel - Steudel (3), Köster (9/3), Prokop, Popp (1), Starcevic (6), Rose.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...