In Kürbitz steigt das nächste Derby

In der Fußball-Vogtlandklasse steht der 6. Spieltag vor der Tür. Zwar ist die Tabelle verzerrt, doch Concordia Plauen grüßt von ganz oben, während Lengenfeld ganz unten steht.

Plauen.

Der VfB Lengenfeld ist noch nicht in der Fußball-Vogtlandklasse angekommen. Als Letzter aus der Vogtlandliga abgestiegen, steht der VfB mit nur einem Punkt aus vier Spielen am Ende der nächsten Tabelle. Am Wochenende gastieren die Lengenfelder bei der SpVgg Grünbach-Falkenstein. In Kürbitz steigt das Nachbarschaftsderby gegen den FSV Bau Weischlitz.

VFC Adorf - Concordia Plauen: Drei Niederlagen hat der VFC bereits kassiert. Im letzten Spieljahr waren es derer insgesamt nur fünf. Ob der Befreiungsschlag ausgerechnet gegen den Tabellenführer glückt? Concordia blickt in der Vogtlandklasse auf dem Adorfer Platz auf eine ausgeglichene Bilanz: Jeweils zwei Siege, Remis und Niederlagen.

SG Kürbitz - FSV Bau Weischlitz: Kürbitz begann schwach, ließ zuletzt aber zwei Siege folgen. Beim FSV verlief die Leistungskurve genau andersherum. Im Vorjahr gewann Weischlitz beide Male. In diesem Derby geht es um die Tagesform. Einen Außenseiter oder Favoriten kennt dieses auf alle Fälle nicht. Fast 500 Fans kamen zu beiden Spielen letzte Saison.

SV Merkur Oelsnitz II - VfB Plauen Nord: Es könnte der goldene Herbst für die zweite Mannschaft des SV Merkur Oelsnitz werden. Denn trotz seines mehrfachen spielfrei haben sich die Oelsnitzer in eine gute Position gebracht. Wie Heinsdorf sind sie noch unbesiegt. Bei einem Sieg und einer Niederlage von Concordia würden sie sogar die Tabellenführung übernehmen. In der Vorwoche konnte Plauen Nord erstmals siegen. Nach dem überraschenden Kantersieg gegen Adorf hat er Anschluss ans untere Mittelfeld gefunden.

Stahlbau Plauen - SV Wildenau: Während die SG Stahlbau Plauen zweimal Unentschieden spielte, teilten sich die Wildenauer bereits dreimal die Punkte. Ein Unentschieden würden die Wildenauer wohl sofort unterschreiben, die noch kein Spiel nach dem Aufstieg gewinnen konnten. Plauen gilt als Heimmacht, ist 2019 zu Hause noch ungeschlagen.

Weiter spielt: SpVgg Grünbach-Falkenstein - VfB Lengenfeld

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...