Ippon stellt sieben Bezirksmeister

14 Rodewischer Judoka haben in Adorf die Qualifikation für die sächsischen Titelkämpfe geschafft. Auch in Auma trumpften die Starter des Vereins ordentlich auf.

Adorf/Auma.

108 Jungen und Mädchen kämpften am Samstag in Adorf bei den Bezirkseinzelmeisterschaften der Altersklasse U 15 um die Tickets für die sächsischen Titelkämpfe. Von den 17 Startern des JV Ippon Rodewisch konnten sich 14für die Landeseinzelmeisterschaften qualifizieren, die am 25.Mai in Kamenz ausgetragen werden. Den Titel des Bezirksmeisters erkämpften sich Niklas Schütz, Emilie Poppe, Ben Schmiedel, Jonas Reinhold, Nika und Roza Agumara sowie Xenia Dolle. Tim Schürer, Niklas Joel Haugk, Mia Wendler, Nevio Reich sowie Chantal Dolle belegten jeweils den 2. Platz. Carlos Noack und Felix Meyer sicherten sich den Bronzerang.

Zur gleichen Zeit zeigten die Judoka der Altersklassen U 8, U 10, U12, U 14, U16 und U 18 beim Turnier um den Sparkassenpokal in Auma ihr Können. 136 Sportler aus 18Vereinen starteten am Samstag in Thüringen, 83 Teilnehmer aus 14Vereinen am Sonntag. Turniersiege für den JVIppon Rodewisch erkämpften Aycan Bastien, Tobias Winklmann, Johann Kunz, Dennis Kondakov, Linus Noack, Maurice Schneider, Erick Lorenz sowie Tobias Meier. Die Silbermedaille nahmen Pia Bülow, Maurizio Eberlein, Nils Zimmermann, Ruben Lorenz sowie Anina Mittenzwei mit nach Hause. Den Bronzerang belegten Cedrik Schütz, Lorenzo Eberlein, Tim Zickert, Emma Schröter sowie Jonathan Storch.

Damit sicherten sich die Rodewischer am ersten Tag in der Mannschaftswertung Platz 3 und am zweiten Tag Rang 4. Dennis Kondakov und Maurice Schneider wurden zudem als beste Kämpfer ihrer Altersklasse ausgezeichnet.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...