Jößnitz versiebt zu viele Chancen

Jößnitz.

Mit einen 1:1 gegen den 1.FFC Chemnitz haben es die Fußballerinnen der SG Jößnitz verpasst, den Anschluss zur Tabellenspitze der Landesklasse Süd/West herzustellen. Dabei hätten die Vogtländerinnen bereits in der ersten Hälfte alles klar machen können. Doch ein durch Christin Richter vergebener Elfmeter, ein Pfostenschuss von Christiane Gotte und weitere versiebte hundertprozentige Chancen ließen die hochverdiente Führung nicht zu. Erst Sophie Greim war es in der 50. Minute vergönnt, nach blitzsauberen Zuspiel von Gotte ihre Elf in Führung zu schießen. Doch die Freude währte nicht lange. Ein schneller Konter der Gäste führte zum Ausgleich. Weitere Jößnitzer Angriffsbemühungen verpufften. Jößnitz bleibt mit 13 Zählern Vierter. Am Sonntag, 12 Uhr muss die SG beim Tabellenzweiten Thum-Herold (19 Punkte) antreten. (falg)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...