Jubel in Rodewisch: Auftaktsieg im Vogtlandderby

1. Handball-Bezirksklasse: Wölfe erzielen in umkämpfter Partie einen 28:23-Erfolg gegen Aufsteiger Oberlosa III

Rodewisch.

Na also: Die Rodewischer Handballwölfe sind am Sonntag mit einem 28:23-Erfolg im Heimspiel gegen den SV Oberlosa III in die neue Bezirksklasse-Saison gestartet. Die Verantwortlichen hoffen, dass dieser Erfolg gegen den vorher schwer einzuschätzenden Aufsteiger der Mannschaft Sicherheit für die nächsten beiden schweren Spiele in Oederan und gegen Burgstädt gibt.

Denn gegen Oberlosa war den Wölfen zunächst anzumerken, dass das unglückliche Ausscheiden im Bezirkspokal beim Liga-Kontrahenten Glauchau/Meerane noch in den Köpfen steckte. Zwar klappte das Zusammenspiel diesmal schon besser, die Fehlerquote im Passspiel und beim Abschluss war aber im gesamten Spiel zu hoch. So sollte sich eine durchgängig umkämpfte Partie entwickeln. Bis zum 8:8 legte Rodewisch meist vor und der Gast glich aus. Mit einer Umstellung im Angriffsspiel konnten die Gastgeber danach den Druck erhöhen und bis zur Pause auch folgerichtig eine 15:12-Führung herauswerfen.

Die ersten Minuten nach dem Wiederanpfiff gehörten aber den Gästen. Nach einer doppelten Zeitstrafe musste Rodewisch beim 16:17 sogar die Führung abgeben. Oberlosa konnte sich gegen die stabile Abwehr der Wölfe aber nicht absetzen, sodass es bis zum 20:20 eng blieb. Danach erspielte sich der Gastgeber wieder mehr Vorteile und konnte über die Stationen 22:20, 24:23 die ersten Punkte der Saison einfahren. Am Torabschluss muss das Team dennoch arbeiten. (sebt)

Rodewisch: Kämpfer, Zuber; Groß (1 Tor), Günther (7/1), Kistner (1), Lippold (3), Lösel, Meisinger (1), Schnabel (10), Walter (5/3).

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...