Junger Geher setzt Marschroute um

Bei den Deutschen Meisterschaften gab es zwei-mal Bronze fürs Vogtland. Christopher Knobloch garnierte seine Medaille mit einer tollen Zeit.

Naumburg.

Christopher Knobloch vom LAV Reichenbach hat bei den Deutschen Meisterschaften im Straßengehen in Naumburg eine Bronzemedaille für die LG Vogtland gewonnen. Im gemeinsamen Wettbewerb der männlichen und weiblichen Jugend U 20 sowie der männlichen Jugend U 18 über 10 km setzte er die von Trainer Uwe Schröter vorgegebene Marschroute genau um, konnte sich nach fünf Kilometern aus einer Gruppe lösen und die zweite Hälfte im Alleingang sogar noch flotter gestalten.

Mit 52:48 min war er deutlich schneller als vor einem Jahr an gleicher Stelle und schaffte hinter dem Achten der U-20-WM 2016 Leo Köpp (LG Nord Berlin) und Niclas Budeck (SC Potsdam) das Podium. Vereinskamerad Franz Leopold wurde mit 1:01:15 h Vierter in der U 18. Die zweite Medaille holte sich Stefan Werner vom VfB Lengenfeld über 20 km der Senioren. Am frühen Vormittag gestartet, kam er bei wechselhaftem Wetter mit Sonne und Hagel nach 2:02:13 h auf den Bronzerang in der M 50.

Im Rahmenprogramm der Titelkämpfe präsentierte sich auch der jüngste Geher-Nachwuchs des LAV Reichenbach in glänzender Verfassung. Mit Kylie Garreis und Marvin Böckel stellten die beiden zwölfjährigen Talentekader des Deutschen Leichtathletikverbandes ihr Leistungsvermögen über 3 km unter Beweis. Erst zum zweiten Mal nahmen sie diese Distanz im Wettkampf unter die Füße und setzten dabei mit 17:05 min durch Marvin als Sieger und 17:16 min durch Kylie als Zweite bei den Mädchen ein Achtungszeichen. In der ein Jahr jüngeren Altersklasse 11 gewann Josie Rößler über 1 km in 5:30 min. Benjamin Golle schaffte als Dritter bei den Jungen 6:04 min. Beide lagen im Bereich ihrer Bestleistung.

Den Wettbewerb über 5 km beendeten Uwe Schröter mit 24:30 min (1. M 55), Brit Schröter mit 25:11 min (1. W 40) und Constanze Golle mit 31:42 min (2. W 35). (usö)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...