Kampf gegen den Abstieg spitzt sich zu

Fußball-Vogtlandklasse:

Auerbach/Reichenbach.

Wer begleitet den Reichenbacher FC II nach unten. Diese Frage beschäftigt die Fans an den restlichen vier Spieltagen der Fußball-Vogtlandklasse. Coschütz oder Reumtengrün - einen von beiden wird es erwischen. Beide sind punktgleich.

Concordia Plauen - Grünbach-Falkenstein: Während bei Concordia-Spielen die meisten Tore fielen (im Schnitt 4,6), ging es bei Grünbach-Falkenstein mager zu (im Schnitt: 2,3). Da fällt der 5:2-Hinrundensieg aus dem Rahmen. Plauen verlor nur eine der jüngsten sechs Partien. Grünbach-Falkenstein holte zehn Punkte aus vier Spielen.

Erlbach - Reichenbacher FCII: Im Duell mit dem Letzten stehen für Spitzenreiter Erlbach die Vorzeichen klar auf Sieg. Der RFC befindet sich schon mit mehr als einem Bein in der Kreisliga. Sieben Zähler Rückstand sind kaum mehr aufzuholen.

Neumark - Adorf: Soll der dritte Platz ins Ziel gebracht werden, braucht Neumark nach zwei Niederlagen gegen Aufsteiger eine Trendwende. Allerdings konnte man gegen die Topteams der Liga, zu denen Adorf zählt, zu Hause noch nichts holen.

Coschütz - Stahlbau Plauen: Um nicht abzusteigen, muss Coschütz gegen eine Mannschaft aus der oberen Tabellenhälfte punkten. Stahlbau ist Dritter der Rückrundentabelle, kassierte aber zuletzt in Grünbach (0:2) und bei Concordia Plauen (0:3) jeweils Niederlagen.

Reumtengrün - Heinsdorfergrund: Mit den Heinsdorfern kommt der Lieblingsgegner. Verloren hat Reumtengrün gegen ihn noch nie. Im Kampf um den Klassenerhalt soll das so bleiben.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...