Keine Punkte für FSV und Eintracht

Volleyball: VSV hat nochgute Chancen auf Platz 2

Reichenbach.

Mit leeren Händen standen am Wochenende die überregional aktiven Volleyballerinnen und Volleyballer da. Die Frauen des FSV Reichenbach lieferten in heimischer Halle dem favorisierten VC Zschopau einen leidenschaftlichen Kampf, kamen aber um eine neuerliche 0:3-Niederlage (20:25, 18:25, 15:25) nicht herum. Drei Spieltage vor Schluss steht der FSV weiter auf dem ersten Abstiegsplatz, drei Punkte hinter dem SSV Fortschritt Lichtenstein. Am Samstag wartet die schwere Auswärtsaufgabe beim Tabellenvierten Dresdner SC II.

Einen fast zweieinhalbstündigen Kampf auf Augenhöhe lieferte sich der VSV Eintracht Reichenbach in der Sachsenklasse der Männer mit den gastgebenden Routiniers des SSV St. Egidien, um knapp 2:3 (24:26, 27:25, 24:26, 25:23, 14:16) den Kürzeren zu ziehen. Ähnlich eng ging es schon im Hinspiel zu, damals mit besserem Ende (3:2) für den VSV. "Schade, dass wir den dritten Satz beim Stand von 24:23 nach einem Aufschlagfehler nicht nach Hause gebracht haben. Auch im Tiebreak haben wir 14:13 geführt, um noch 14:16 zu verlieren", bedauert Trainer Mario Walden. Sein Team fiel hinter dem VSV Oelsnitz II auf Platz 3 der Tabelle zurück, hat es aber selbst in der Hand, auf Platz 2 zurückzukehren. Am 21. März folgt zunächst das schwere Auswärtsspiel beim 1. VV Freiberg, ebenfalls ein Team auf Augenhöhe mit den Vogtländer. Am 4. April geht es zum Abschluss im Heimspieltag mit Reudnitz und Chemnitz-Harthau gegen zwei Mannschaften aus der unteren Tabellenhälfte. (pj)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.