Kühle Temperaturen prägen Jahn-Sportfest

Für viele der 238 Sportler war es am Samstag in Treuen der Start in die Freiluftsaison. Für etliche ist noch Luft nach oben.

Treuen.

Optimale Bedingungen sehen anders aus: Beim Friedrich-Ludwig-Jahn Sportfest am Samstag in Treuen mussten die Leichtathleten mit kühlen Temperaturen um die zehn Grad zurechtkommen. Gemeldet waren 238 Sportler.

Steffen Enderlein, Vorsitzender des gastgebenden Treuener LV: "Mit der Teilnehmerzahl sind wir zufrieden. Wir hatten Starter aus Sachsen, Thüringen und Bayern. Sportler aus Naila waren erstmalig wieder dabei." Das Trainingslager, das einige Sportler aus den eigenen Reihen absolviert haben, mache sich bemerkbar, so Enderlein, der optimistisch auf die Saison schaut.

Tim Seidel von der LSG Auerbach siegte über 100 Meter der männlichen Jugend U 20 in 12:25 Sekunden. Der 18-Jährige aus Falkenstein meinte: "Es könnte besser laufen. Für den ersten Wettkampf ging es." Max Flößer von der VSG Rodewisch hielt zweimal Gold in Händen. Über 100 Meter der Männer lief er konkurrenzlos in 11,89 Sekunden ins Ziel, über die 200 Meter ließ der Auerbacher in 23,95 Sekunden Sebastian Hendel vom LAV Reichenbach (25,94) hinter sich gelassen. Im Mai tritt Max Flößer als Titelverteidiger bei der Sächsischen Hochschulmeisterschaft an. Über 100 Meter er weiblichen Jugend U 18 setzte sich Laura Seidel von der LSG Auerbach in 12,70 Sekunden durch. Die 15-jährige Falkensteinerin strahlte: "Ich bin sehr zufrieden, denn ich bin eine meiner Bestzeiten gelaufen." Auch über die 200 Meter war sie in 26,63 Sekunden siegreich.

Für Jessica Greil vom Treuener LV lief das Jahn-Sportfest insgesamt ganz gut. "Allerdings hat das Speer-Werfen noch nicht so funktioniert, wie ich mir das erhofft hatte. Mein Ziel sind 40 Meter. Da fehlen aber noch acht", sagte sie. Mit 32,18 Metern kam sie dennoch bei den Frauen konkurrenzlos zu Gold. Den 100-Meter-Lauf gewann Greil in 13,96 Sekunden, ebenso die 200 Meter in 28,64 Sekunden.

Neels Riedel vom LATV Plauen entschied in der Jugend M 13 den 75-Meter-Sprint (10,54 s) und den Weitsprung (4,31 m) für sich. Der Zwölfjährige stolz: "Es war relativ kalt, aber ich habe es trotzdem hinbekommen."

In Treuen parallel ausgetragen wurden die Regionalmeisterschaften über 3 x 800 Meter der U 14/U 12. In der weiblichen Jugend U 14 kam das Team des LATV Plauen mit Merle Höppner, Juli Fischer und Emma Riedel zu Silber. Bei der männlichen Jugend U 14 holte ebenfalls ein Team des LATV Plauen Silber: Neels Riedel, Benjamin Groß und Maximilian Otto. In der U 12 liefen bei den Mädchen Emma Kölbel, Henriette Huke und Sophie Hendel vom SV Theuma sowie bei den Jungen Max Müller, Lucca Franzk und Linus Galle vom Treuener LV auf Platz 2.

Alle Ergebnisse im Internet.

www.treuener-lv.de

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...