Kürbitz schockt den Aufstiegsfavoriten

In der Fußball-Vogtlandklasse ziehen Erlbach und Adorf weiter von Sieg zu Sieg. Die ersten drei Punkte sicherte sich Reumten-grün im Kellerduell.

SG Kürbitz - SG Jößnitz 1:0 (1:0). Kürbitz fährt überraschend seinen zweiten Saisonsieg gegen den Aufstiegsfavoriten SG Jößnitz ein. Nach dem frühen Führungstor durch Zöller in der 6. Minuten fiel den Gästen nur wenig ein. Die Jößnitzer ließen über die komplette Spieldauer ihre fußballerische Klasse vermissen. Mit viel Einsatz brachten die Kürbitzer den Vorsprung ins Ziel. Mit der ersten Niederlage rutschen die Jößnitzer auf den dritten Platz ab.

Tor: 1:0 Zöller (6.); SR: Joram (Eichigt); Zuschauer: 85.

SpVgg Grünbach-Falkenstein - SpVgg Neumark 0:0. Die Hausherren mausern sich mit dem dritten Unentschieden im vierten Heimspiel zum Remisspezialisten. Mit dem einen Zähler konnten sie am Ende besser leben. Neumark besaß ein Chancenplus, konnte aber seine Gelegenheiten nicht nutzen. Dick hatte in der 76. Minute die Führung auf dem Fuß, verstolperte aber aus guter Position das Leder.

SR: Gäbler (Rodewisch); Rote Karte: Grunert (Grünbach-Falkenstein/90.); Zuschauer: 30.

Reichenbacher FC II - VfL Reumtengrün 0:4 (0:1). Der VfL fährt nach einem Fehlstart in die Saison die ersten Zähler ein. Der RFC erwies sich als Aufbaugegner, dessen Vorstellung einem Offenbarungseid glich. Das Resultat war auch in dieser Höhe gerecht. Mehr als ein, zwei Gelegenheiten zum Ehrentor besaßen die Platzherren nicht, die damit auf einen Abstiegsplatz rutschen.

Tore: 0:1 Dobos (30.), 0:2 Köhler (48.), 0:3 Hadrava (50.), 0:4 Schlott (82.); SR: Kaiser (Wacker Plauen); Zuschauer: 35.

SV Coschütz - SV Merkur Oelsnitz II 1:0 (1:0). Coschütz kann auch ohne Petzold. Für den fehlenden Torschützen vom Dienst sprang im Aufsteigerduell Reinhold ein. Der nutzte die erste Gelegenheit der Platzherren zum Tor des Tages. Vorausgegangen war eine Flanke von Voigt, die Schick mit der Brust auf den Torschützen ablegte. Oelsnitz fand dagegen trotz besserer Spielanlage kein Durchkommen.

Tor: 1:0 Reinhold (19.); SR: Heinz (Jößnitz); Zuschauer: 45.

SG Stahlbau Plauen - BC Erlbach 0:1 (0:1). In einem umkämpften Spiel neutralisierten sich beide Mannschaften fast über 90 Minuten. In Halbzeit eins waren die Hausherren die bestimmende Mannschaft. In einer der Drangphasen spielten sich jedoch die Erlbacher bis in den Strafraum durch, wo der Stürmer nur mit einem Foul gestoppt werden konnte. Den fälligen Strafstoß verwandelte Lehnard. Kurz vor der Pause gab es einen Elfmeter für die Hausherren, den Hartung vergab. In der zweiten Halbzeit spielten weiter die Plauener, verpassten es aber ein Tor zu erzielen. Somit setzen sich die Gäste etwas glücklich durch.

Tor: 0:1 Lehnard (32./Elfmeter); SR: Andreas Wehner (Wernesgrün); Zuschauer: 45.

SV Concordia Plauen - FSV Bau Weischlitz 1:3 (1:1). Scholz lief nach einer Ecke am zweiten Pfosten ein und köpfte zur frühen 1:0-Führung. In der Folge sah man ein Vogtlandklassenspiel auf unterstem Niveau. Doch als Weischlitz durch einen sehenswerten Treffer den Ausgleich schaffte, nahm die Partie an Fahrt auf. Muslijevski wurde mustergültig von Vierling bedient und schoss scharf ins untere Eck. Vor der Pause hatten die Hausherren die große Chance zur Führung, doch Zaim scheiterte vom Elfmeterpunkt kläglich. Muslijevski erhöhte per Kopf zum 2:1. Oertel machte kurz vor Schluss mit einem Solo alles klar.

Tore: 1:0 Scholz (3.), 1:1, 1:2 Muslijevski (40., 51.), 1:3 Oertel (85.); SR: Roth (Oelsnitz); Zuschauer: 88.

SpVgg Heinsdorfergrund - VFC Adorf 1:2 (0:1). Im Kalten Feld entwickelte sich gegen den gastgebenden Neuling eine temporeiche Partie auf Augenhöhe. Die Führung des VFC egalisierte Leonhardt mit einem sehenswerten Schuss ins Dreiangel. Danach riskierten beide viel und drängten auf das entscheidende Tor. Den "Lucky Punch" markierte Polster kurz vor Schluss.

Tore: 0:1 Herrmann (34.), 1:1 Leonhardt (69.), 1:2 Polster (86.); SR: T. Wilhelm (Rotschau), Zuschauer: 55.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...