LAV-Läufer kann für EM und WM planen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Reichenbach.

Bei Tom Förster (Foto) läuft es: Der 19-Jährige hat in seinem zweiten Saisonrennen über 5000 Meter die zweite Norm erfüllt. Bei einem Meeting in Dortmund verbesserte er am Samstag in 14:06,51 Minuten seine persönliche Bestzeit um beinahe 20 Sekunden und blieb wie erhofft unter der für die U-20-WM im August in Nairobi (Kenia) geforderten Zeit von 14:10. Trainer Udo Hendel, der den Top-Läufer seit fünf Jahren beim LAV Reichenbach betreut, war voll des Lobes. "Ich habe Tom diese Zeit zugetraut. Aber wie er es trotz des nicht ganz einfachen Rennverlaufes umgesetzt hat, das war mutig und richtig stark", sagte er. Mit seiner Zeit vom Samstag führt Tom Förster jetzt die deutsche Bestenliste der U 20 über 5000 Meter deutlich an und kann damit für beide Saisonhöhepunkte planen. Die Norm für die EM im Juli in Tallinn (Estland) hatte er bereits beim ersten Saisonstart Mitte Mai in Karlsruhe in 14:25 Minuten unterboten. (tyg)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.