Letzter Platz im Halbfinale zu vergeben

Fußball-Kreispokal: Rotschau erwartet Jößnitz

Rotschau.

Wer komplettiert das Halbfinale des Fußball-Kreispokalwettbewerbes: der Titelverteidiger SG Rotschau oder Vogtlandliga-Neuling SG Jößnitz? Diese Frage wird am Donnerstag, 13.30 Uhr in Rotschau geklärt. Dort wird die Hütte wieder voll sein, denn Pokalspiele ziehen die Fans an Feiertagen wie ein Magnet an.

In der Meisterschaft trennen beide neun Ränge - Rotschau ist Vierter, Jößnitz steht auf Platz 13 - doch werden sie sich nach Lage der Dinge im K.o.-Wettbewerb auf Augenhöhe begegnen. Beide bestreiten das erste Pflichtspiel überhaupt gegeneinander, bereits am 9. November besteht an gleicher Stelle im Punktspiel die Möglichkeit zur Revanche. In der Liga wartet Rotschau schon seit drei Partien auf einen Sieg. Jößnitz überraschte zuletzt in drei Auswärtsspielen mit Unentschieden in Werda, Schreiersgrün und Irfersgrün. Den einzigen Pflichtspielheimsieg verbuchten die Jößnitzer in der 2. Pokalrunde mit dem 3:0 gegen Vorjahresfinalist Fortuna Plauen. Mit Wernesgrün schaltete sie später einen weiteren Punktspielrivalen mit einem 4:1 aus. Das glückte den Rotschauern mit dem 2:1 in der zweiten Runde in Schreiersgrün.

Bereits das Halbfinale erreicht haben der SC Syrau, der VfB Auerbach II und der FSV Treuen. Ausgelost wird bei der Endrunde des Hallenwettbewerbs um den Pokal der "Freien Presse" am 19. Januar in Plauen. (omh)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...