Lokalmatadorin holt mit zwei Bestleistungen Silber

Gewichtheben: Marlen Barthel überzeugt bei Jugendmeisterschaft - AC Atlas stemmt ein Mammutprogramm

Plauen.

Auch wenn sportlich bei der Internationalen Deutschen Jugendmeisterschaft im Gewichtheben sicherlich nicht alle Wünsche in Erfüllung gegangen sind, waren sich alle Teilnehmerin einem einig. Plauen war am Freitag und Samstag wieder ein guter Gastgeber. Mit der Rekordteilnehmerzahl von 89 Meldungen mussten die Kampfrichter und Helfer an zwei Tagen ein Mammutprogramm absolvieren. Daher dankt der AC Atlas allen, die zur fehlerfreien Ausrichtung beitrugen.

Aus sportlicher Sicht lief es für die Vogtländer recht gut. So konnte Marlen Barthel (AC Atlas Plauen) im Jahrgang 2003 nicht nur zwei Bestleistungen im Stoßen und Zweikampf aufstellen, sondern auch den zweiten Platz in ihrem Jahrgang erkämpfen. Scheiterte sie noch wiederholt an 60 kg im Reißen, konnte sie sich im Stoßen auf 72 und anschließend auf 75 kg steigern. So erfüllte sie auch die Bundeskader-Norm. In den athletischen Übungen schenkten sich die beiden erstplatzierten Mädchen nichts, sodass am Ende ganze fünf Punkte über Platz 1 und 2 entschieden.

Michelle Hartenberger (TSG Rodewisch) ging im Jahrgang 2002 an den Start. Sie konnte sich besonders im Reißen gegenüber den letzten Wettkämpfen steigern und schaffte mit drei gültigen Hebungen 52 kg. Im Stoßen legte sie 57 kg nach und kam damit auf Platz 7.

Die französischen Sportler, die sich in Plauen in einem Trainingslager auf den Wettkampf vorbereitet hatten, erreichten bei der Meisterschaft zwei zweite und drei dritte Plätze. Maria Karolak vom polnischen KKS Konstantynow stellte in Plauen einen neuen polnischen Rekord in der AK 15 auf. (ber)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...