Meistertitel ohne Siegerehrung

An zwei Tagen gingen am Wochenende 265 Sportler in das Becken des Plauener Stadtbades. Einige Titel konnten sich auch Plauener sichern.

Plauen.

Im Plauener Stadtbad hagelte es am Wochenende wieder Medaillen für die Plauener Schwimmvereine. Unter Leitung des SC Plauen 06 wurden die Bezirksjahrgangs- und die Bezirksmeisterschaften im Schwimmen auf der Kurzbahn ausgetragen. Vor allem auf Grund des Hygienekonzepts und 265 Startern waren das Kampfgericht und alle Helfer besonders gefordert. An beiden Tagen fanden jeweils vier Abschnitte mit Schwimmwettbewerben statt. Die Siegerehrungen für die Gewinner durften coronabedingt nicht durchgeführt werden.

Die Gastgeber vom SC Plauen 06 schickten 24 Sportler ins Wasser, die mit starken Ergebnissen die Becken verließen. Lennox Pulz holte zwei Mal Bronze über 50 m Rücken und 50 m Brustbeine. Paula Zickenrott wurde zwei Mal Dritte über 50 m Rücken und 50 m Rückenbeine.

Miron Schreyer und Isabel Schwarzbach holten jeweils Silber und Bronze. Miron Schreyer wurde Zweiter über 50 m Kraulbeine und Dritter auf der 200-m-Freistilstrecke. Isabel Schwarzbach schwamm zum ersten Mal im Wettkampf auf der 25-m-Bahn die 200 m Brust (2. Platz) und 100 m Delfin (3. Platz). Luca Meisels Bestzeiten brachten ihm zwei Mal Silber (100 m Brust, 200 m Brust) und einmal Bronze (50 m Delfin).

Besonders freuten sich die Trainer des SC Plauen 06 über die Bezirksjahrgangsmeistertitel von Florian Eichelkraut (100 m Brust), Falk Reinel (50 m Rücken, 50 m Rückenbeine), Stella Rössel (50 m Brust, 50 m Delfinbeine), Luke Schmiedel (50 m Rückenbeine, 100 m Lagen) und Marielle Uhlig (50 m Rückenbeine). Am Samstag war Adrian Schuster erfolgreichster Sportler, der als dreifacher Bezirksjahrgangsmeister (50 m Delfinbeine, 50 m Rücken, 100 m Lagen) nach Hause ging.

Am Sonntag schwammen die älteren Jahrgänge, vor allem um die Titel der Bezirksmeister in der offenen Wertung der jeweiligen Schwimmart. Lucy Begale wurde Dritte über 100 m Freistil und Zweite über 200 m Rücken. Joline Bleßner holte Silber über 50 m Freistil und Bronze beim 100-m-Rückenschwimmen. Justin Dressel verbesserte sich um 8 Sekunden über 200 m Rücken und wurde Zweiter. Liv Winefeld überzeugte mit zwei Bronzemedaillen (100 m Delfin, 50 m Brust). Bezirksjahrgangsmeister wurden bei den Älteren Charlotte Weidhase (200 m Rücken), Theo Martin (50 m Rücken) und Tessa Gruber (100 m Brust). In der offenen Wertung wurde Tessa Gruber mit ihrer 100-m-Brustzeit Vizebezirksmeisterin.

Besonders freute sich der SC 06, dass sich Mastersschwimmer Felix Hohlfeld beim Rückenschwimmen beweisen konnte. Er schwamm zwei Bestzeiten und schaffte es, über 200 m Rücken in der offenen Wertung Bezirksmeister zu werden. Über 100 m Rücken wurde er in der offenen Wertung zuvor Dritter.

Ebenfalls zu den Bezirksmeisterschaften am Start waren die Schwimmer vom SVV Plauen. Erfolgreichster Starter des SVV war mit sechs Goldmedaillen bei sechs Starts Marc Tannert. Er trainiert ebenso wie Neele Müller am Chemnitzer Sportgymnasium. Neele Müller siegte dreimal und wurde je einmal Zweite und Dritte. Je vier Siege in ihren Jahrgängen errangen Tim Hartmann und Laurence Lindner. Gregor Schmidt, der in der offenen Wertung startete, gewann zweimal und wurde über 100 m Brust Zweiter. Über je einen Sieg und weitere gute Platzierungen freuten sich Helene Sachs, Nelia Will, Lotta-Elin Wunderlich, Julius Rudolph und Til Neumeister. Gleich dreimal Zweiter wurde Tim Schwanke. Lydia Körner und Kevin Winter holten je eine Silbermedaille. Leander Scheer, der seit diesem Schuljahr am Sportgymnasium Leipzig Triathlon trainiert, erkämpfte eine Silber- und eine Bronzemedaille. Mindestens einmal Bronze sicherten sich Frieda Rudolph, Gabriel Stolze, Linus Zeretzke und Luca Scherf.

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.