Mierendorf entscheidet Spitzenspiel

In der Fußball-Vogtlandliga bleibt der FSV Treuen Tabellenführer. Irfersgrün schiebt sich mit Sieg auf Platz 2.

Plauen.

Der FSV Treuen hat das Spitzenspiel in Syrau mit 6:2 gewonnen und befindet sich damit auf einem guten Weg zur Rückkehr in die Landesklasse. Zu den ärgsten Kontrahenten zählt der BSV Irfersgrün, der das Verfolgerduell gegen den BC Erlbach mit 2:0 gewann. Im Tabellenkeller wird es neben den abgeschlagenen Wernesgrünern eng für Unterlosa und Kottengrün. Beide Mannschaften verloren ihre Spiele.

Syrau - Treuen 2:6 (0:1): Im Spitzenspiel hat der FSV Treuen klar die Oberhand behalten. Die Gäste wussten ihre schnellen Offensivspieler gut einzusetzen. So stand Dolle nach einem langen Ball plötzlich frei vor dem Syrauer Tor und schob zum 1:0 ein. Nach dem Seitenwechsel sollte die Zeit von Treuens Mierendorf kommen. Erst traf er vom Elfmeterpunkt, dann nach einer Flanke zum 3:0. Nach der gelb-roten Karte für Daniel Wolf agierte der SCS wütend. Zierold verkürzte per Elfmeter, ehe eine Minute später Pascal Steinbach zum Anschluss traf. Doch direkt nach dem Anpfiff stellte Mierendorf auf 4:2. Als Syrau alles nach vorn warf, erhöhte Dolle in der Nachspielzeit auf 5:2, ehe Mierendorf mit seinem vierten Treffer den Schlusspunkt setzte.

Irfersgrün - Erlbach 2:0 (1:0): Bei schwierigen Verhältnissen gewann der BSV Irfersgrün vollkommen verdient. Nach schöner Vorarbeit von Lukas Gündel traf Tom Schneider mit herrlichem Schuss von der Strafraumgrenze zur Führung. Nach der Pause vergaben die Irfersgrüner zahlreiche Chancen zur Vorentscheidung. Diese gelang nach 76 Minuten Petzoldt.

Werda - Rotschau 1:1 (0:0): Die Werdaer kassierten kurz vor dem Abpfiff den Ausgleich und verpassten es mit einem Sieg an den Rotschauern in der Tabelle vorbeizuziehen.

VfB Auerbach II - Wernesgrün 7:1 (2:1): Nach nur einem Punkt in der Hinrunde hatten die Wernesgrüner auch in Auerbach nicht die Spur einer Chance. Möckel gelangen drei Treffer für die Zweite des VfB und damit der Sprung in die obere Tabellenhälfte.

Jößnitz - Kottengrün 4:0 (1:0): Jößnitz übernahm von Beginn an das Spiel und hatte durch Hirsch die erste große Möglichkeit. In einer schwachen ersten Halbzeit hatten die Gäste die größte Chance zur Führung. Bardtenschlagers Schuss lenkte Schüler an den Pfosten. Mit dem Pausenpfiff fiel die verdiente Führung. Nach einem Foul an Hirsch im Strafraum verwandelte Schröter den fälligen Elfmeter sicher. Die zweite Halbzeit gestaltete sich dann noch eindeutiger für die Hausherren. Hirschs Doppelpack und das toll herausgespielte Tor von Beuchold zum 4:0-Endstand besorgten die Entscheidung. Mit diesem Sieg verschaffen sich die Jößnitzer etwas Luft im Abstiegskampf.

Schreiersgrün - Wacker Plauen 1:1 (1:0): Trotz leichter Vorteile für Wacker markierte Landmesser per Handelfmeter das 1:0 für die Hausherren. Nach dem Seitenwechsel landete Hermanns Abschlag mit Hilfe des Windes an der Plauener Latte. Nach 60 Minuten hatte Wacker die Chance zum Ausgleich, doch Reyer scheitert aus kurzer Distanz. Kurz darauf agierte die gesamte Schreiersgrüner Defensive nicht energisch genug. Christian Schneider nutzte dies zum Ausgleich. Wacker blieb bis zum Schluss die bessere Mannschaft, kam aber nicht mehr zum Siegtreffer.

Unterlosa - Fortuna Plauen 1:3 (1:1): Im Kellerduell gewann Fortuna Plauen beim Vorletzten Unterlosa 3:1 und vergrößerte den Abstand der Heimelf zum rettenden Ufer auf sieben Punkte. Fortuna verließ mit diesem Dreier die Abstiegsränge.


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.