Mit 13 Neuen: Kottengrün schaut wieder nach oben

Fußball: Vier Zugänge kommen aus Neustadt und drei vom VfB Auerbach II - Villmann ist neuer Co-Trainer

Kottengrün.

Deutlich besser besetzt als in der vergangenen Spielzeit startet der SV Kottengrün in die neue Saison der Fußball-Vogtlandliga. 13 Zugänge vermeldet der Achte der vergangenen Saison, in der die Mannschaft von Trainer Robby Zimmermann immer wieder vom Verletzungspech verfolgt war und über weite Strecken auf Hilfe aus der Reserve und von den Alten Herren angewiesen war.

Allein vier Spieler kommen von der SG Neustadt, mit der die Kottengrüner zudem eine Spielgemeinschaft haben, die in der 2.Kreisklasse antritt. Stephan Riedel, Robin Krause, Tobias Schmidt und Torhüter Karl Wimmer kickten zuvor für die SG, die sich in der Sommerpause aus der Vogtlandliga zurückgezogen hat. Vom Liga-Konkurrenten VfB Auerbach II wechselten drei Spieler an den Eimberg: Philipp Bettsack, Kevin Breiter und Robert Thoß. Vom Ortsnachbarn FC Werda kommt Franz-Josef Veit, von Grünbach-Falkenstein Samuel Schlosser. Aus dem eigenen Nachwuchs rücken Arne Altmann, Carlos Bardtenschlager, Eric Dietz und Hendrik Schmalfuß zu den Männern auf. Neuer Co-Trainer ist Dennis Villmann, sein Vorgänger Philipp Zimmermann gehört nach überstandenen Verletzungen wieder dem Spielerkader an.

Frances Gropp, Robert Walter und Chris Warmbier haben ihre aktive Laufbahn beendet. Dagegen legen Ralf Wiegand und Andy Wienhold eine Spielpause ein. Jesse Rittrich schloss sich dem FC Werda an, Tobias Linke wechselte nach Oberkotzau.

Derart verstärkt, richten die Kottengrüner ihren Blick wieder nach oben. Platz 1 bis 5 lautet das ausgegebene Saisonziel. (pj)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...