Mit drei Meichsner-Toren: Heinsdorf verlässt Abstiegsplätze

Treuen war der große Gewinner in der Fußball-Vogtlandklasse: Während der Spitzenreiter siegte, ließen die drei ärgsten Verfolger diesmal Federn.

Heinsdorfergrund - Unterlosa 3:1 (2:1). Tore: 0:1 Geigenmüller (37.), 1:1, 2:1 M. Meichsner (37., 44.), 3:1 A. Meichsner (51./Elfmeter); SR: Nürnberger (VfB Auerbach); Zuschauer: 65.

Der Gastgeber setzte gegen die zuletzt achtmal in Folge ungeschlagenen Unterlosaer ein überzeugendes Lebenszeichen und knüpfte dort an, wo in der Vorwoche (1:2 in Netzschkau) ein Sieg in den letzten beiden Schlussminuten flöten ging. Gegen die Randplauener geriet die Spielvereinigung selbst in Rückstand. Davon unbeeindruckt, schlug sie fast postwendend doppelt zurück. Erst zeigte sich M. Meichsner im Solo erfolgreich, dann bewies er Abstauberqualitäten. Beide Teams waren offensiv ausgerichtet und hatten in der zweiten Halbzeit gute Gelegenheiten zu verzeichnen. Vom Punkt erhöhte A. Meichsner. Fortan warf Unterlosa alles nach vorn. Doch es blieb beim 3:1. (ckn)

Neumark - Adorf 3:1 (1:0). Tore: 1:0 Neumann (19.), 2:0, 3:0 T. Herrmann (64., 65.), 3:1 Rudau (87.); SR: Poller (VfB Auerbach); Zuschauer: 88.

Neumark zeigte eine Reaktion auf seine zurückliegende Ergebniskrise. In einem recht flotten Spiel wirkten die Gastgeber bissiger, geordneter und hatte besseren Zugriff auf die zweiten Bälle. Nach einer Kopfballstafette über zwei Mann gelang Neumann die Führung. Adorf bemühte sich um den Ausgleich, traf einmal das Gebälk. Toni Herrmanns Doppelschlag machte nach alles klar. Zweimal war er aus Nahdistanz zur Stelle. Adorf verkürzte kurz vor Schluss noch, kam letztlich aber nicht um die erste Auswärtsniederlage herum. (bres)

Wernitzgrün - Netzschkau 4:2 (2:2). Tore: 0:1 Giegold (12.), 1:1, 2:1 Renz (25., 44.), 2:2 Antelmann (45.), 3:2 Grzeski (48.), 4:2 Polster (50./Elfmeter); SR: Filc (Werda); Zuschauer: 80.

Dank einer tollen Mannschaftsleistung brachte Wernitzgrün Netzschkau die erste Pleite der Saison bei. In den ersten 15 Minuten sah es allerdings nicht danach aus. Die Gäste zeigten sich spielfreudig und setzten die Heimelf unter Druck. Giegold traf nach einem Eckball per Kopf zum 1:0. Die Heimelf stellte taktisch um und nun lief es besser. Spätestens mit dem Ausgleich von Renz kippte die Partie, auch wenn der Gast das 2:1 noch einmal egalisierte. Der Gastgeber kam mit viel Dampf aus der Kabine und stellte mit einem Doppelschlag die Weichen. (pahe)

Reichenbacher FC II - Schöneck/Markneukirchen 0:2 (0:0). Tore: 0:1 Spies (46.), 0:2 Gambke (70.); SR: Zeitz (Post Plauen); Rot: Wunderlich (Schöneck/Markneukirchen, 58.); Zuschauer: 35.

In einer Partie Marke "Not gegen Elend" blieb die Landesligareserve alles schuldig. Das anreisende Schlusslicht nutzte die Gelegenheit, um endlich seinen ersten Sieg einzufahren. Sogar in Unterzahl hatte der Gast die Partie im Griff, weil den Reichenbachern nichts einfiel. (lro)

Weiter spielten

Reumtengrün - Treuen 2:6 (1:3). Tore: 1:0 Kluge (9.), 1:1 J. Schwabe (24.), 1:2, 1:3 Mierendorf (30./Elfmeter, 34.), 1:4 Pässler (61.), 2:4 Schlott (68.), 2:5, 2:6 Mierendorf (78., 80.); SR: Manthe (Lengenfeld); Zuschauer: 163.

Concordia Plauen - Erlbach 1:0 (0:0). Tore: 1:0 Vorwerg (66.); SR: Wilke (Kottengrün); Zuschauer: 75.

Jößnitz - Weischlitz 3:0 (0:0). Tore: 1:0 V. Schneider (53.), 2:0 Grobitzsch (89.), 3:0 Polster (90.+2); SR: Weidlich (Plauen); Z: 50.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...