Mit einem Sieg ist Oelsnitz II an Neumark vorbei

Will der BC Erlbach Meister der Fußball-Vogtlandklasse werden, darf er sich keinen Ausrutscher mehr leisten. Am Wochenende wartet aber schon mal ein harter Brocken.

Plauen.

Durch den Heimsieg von Merkur Oelsnitz II gegen Tabellenführer BC Erlbach ist die SG Jößnitz bis auf einen Punkt an den Spitzenreiter der Fußball-Vogtlandklasse heran gerutscht. Reumtengrün und Coschütz kämpfen noch gegen den Abstieg. Reumtengrün hat zwar zwei Zähler Vorsprung, steht aber gegen die Jößnitzer vor einer Herkulesaufgabe. Coschütz ist beim Schlusslicht gefordert.

SpVgg Grünbach-Falkenstein - BC Erlbach: In Falkenstein muss sich der BC warm anziehen, der in der Hinrunde schon knapp 1:2 den Kürzeren zog. Einen weiteren Ausrutscher wie in Oelsnitz können sich die Erlbacher nicht leisten, wenn sie nicht kurz vor Saisonende die Tabellenführung an die Jößnitzer abgeben wollen. Die kommende Aufgabe ist knifflig, schließlich ist die Spielvereinigung Zweiter der Heimtabelle. Erlbach schoss zwar fast dreimal so viele Treffer (71) wie die Hausherren (24), defensiv begegnen sich beide aber auf einem Level. Sie stellen die besten Abwehrreihen der Vogtlandklasse.

FSV Bau Weischlitz - VFC Adorf: Gegen den VFC will Weischlitz in seinem letzten Heimspiel der Saison schnell zurück in die Erfolgsspur, nachdem seine Serie von sechs Spielen ohne Niederlage zuletzt in Heinsdorf riss. Beide sind zwar Tabellennachbarn, doch wird Weischlitz kaum noch die Adorfer überholen können. Die dürfen sich noch die drei Punkte vom ausgefallenen Spiel gegen Reumtengrün gutschreiben und liebäugeln mit Bronze. Allerdings konnte der VFC bei seinen bisherigen fünf Spielen in Weischlitz noch nie gewinnen.

SV Merkur Oelsnitz II - SpVgg Neumark: Während Merkur nur eine der jüngsten acht Partien verlor und schon fünf Heimspiele ungeschlagen ist, sehnt Neumark angesichts seiner Talfahrt das Saisonende herbei. Nicht nur, dass es zuletzt gleich viermal keine Punkte gab, auch ein eigener Treffer blieb Fehlanzeige. Bleiben beide im Trend, stünde Oelsnitz sogar erstmals vor den Neumarkern.

Weiter spielen: SV Concordia Plauen - SG Kürbitz, Reichenbacher FC II - SV Coschütz, VfL Reumtengrün - SG Jößnitz, SG Stahlbau Plauen - SpVgg Heinsdorfergrund.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...