Mit zehn Siegen zur Trophäe

Frauen: Julia Dotzauer aus Lengenfeld erkämpft das Goldene Reitabzeichen

Lengenfeld.

Ein Leben ohne Pferde kann sich Julia Dotzauer nicht vorstellen. Mit neun Jahren saß die 23-jährige Lengenfelderin das erste Mal im Sattel. Das kleine Einmaleins des Reitens lernte sie im Reitstall von Henry Heckel in Lengenfeld, der auch heute noch ihr Trainer ist. Dort stehen auch ihre fünf Pferde, mit denen sie täglich bis zu vier Stunden Zeit verbringt. Angefangen hat alles in der Arbeitsgemeinschaft Reiten der Lengenfelder Oberschule.

14 Jahre später zählt Julia Dotzauer zu den erfolgreichsten Turniersportlerinnen des Reit- und Fahrvereins Lengenfeld. Eine besondere Auszeichnung, das Goldene Reitabzeichen der Deutschen Reiterlichen Vereinigung, erkämpfte sie sich voriges Jahr. Dieses Leistungsabzeichen des Turniersports erhalten Springreiter nur, wenn sie neun Siege der Klasse S mit einem Stern und einen Sieg der Klasse S mit zwei Sternen vorweisen können.

Einen großen Anteil am Erfolg hat auch Pferdedame Lavinia, mit der die junge Vogtländerin viele Wettkämpfe bestritt und mit der sie auch eines ihrer anspruchsvollsten Springen, eines der Klasse S mit zwei Sternen, gewann. Neben vielen weiteren Erfolgen belegte sie bei den Sächsischen Landesmeisterschaften den dritten Platz. Bis zu 30 Turniere pro Jahr stehen in ihrem Terminkalender.

Julia Dotzauer bildet ihre Pferde selbst aus. Auch sie selbst steckt mitten in der Ausbildung, studiert Verkehrsbetriebswirtschaft und Logistik und sagt: "Durch den Reitsport kann ich abschalten und entspannen. Ich habe aber auch gelernt zu kämpfen und nicht gleich aufzugeben, wenn einmal etwas nicht klappt." (sia)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...