Motorsport - Doppelstarts auf dem Wattrelos-Ring

Plauen.

Sowohl Hans Olbertz aus Plauen als auch Ronny Opitz aus Foschenroda gingen beim 10. Lauf zum ADMV-Classic-Cup auf dem Wattrelos-Ring in Köthen jeweils in zwei Motorradklassen an den Start. In der 175-Kubikzentimeter-Klasse bis Baujahr 1985 setzte Opitz eine MZ-Eigenbau-Rennmaschine ein, die 1984 auf die Räder gestellt wurde. Damit landete er auf dem fünften Platz. Seine Stunde schlug dann in der Sportmaschinenklasse, in der Ronny Opitz auf einer 1978 gebauten MZ TS 150 seinen ersten Sieg in diesem Jahr errang. Hans Olbertz holte in der Soloklasse bis Baujahr 1945 auf einer Ariel RH von 1938 einen weiteren Siegerpokal ins Vogtland. Zusammen mit seinem Beifahrer Karl Engelkraut chauffierte Olbertz zudem sein Ariel-VH-Gespann in der Seitenwagenklasse als Zweiter ins Ziel. (sfrl)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...