Mühltroff spielt vorerst nur auswärts

Fußball: VfB verzichtet für Platzbau auf Heimrecht

Mühltroff.

Mehr als gewohnt werden in den nächsten neun Monaten die Fußballer des VfB Mühltroff auf Achse sein. Grund: Gestern begannen die Bauarbeiten an ihrem Platz. Der wird komplett saniert und soll bis Juni nächsten Jahres fertig sein. "Wir sind froh, dass die Arbeiten nach vielen Vorbereitungen und der finanziellen Absicherung endlich beginnen können", freut sich VfB-Vizepräsident Manfred Graewe. "Aber es wird sportlich eine schwere Saison für unsere Mannschaften, die ja für den Rest der Spiele auf ihr Heimrecht verzichten müssen." Gekickt werden soll bis zum Saisonende entweder auf des Gegners Platz oder auf Sportanlagen in der Umgebung. "Wir dürfen Heimspiele in Pausa austragen. Auch der VFC Plauen wäre bereit, uns in dieser Hinsicht zu helfen", so Graewe. "Das ganze Hin und Her wird sicher nicht einfach, aber wir kriegen das hin!" Mit rund 200.000 Euro wird der Bau des Rasenplatzes aus dem Programm Leader Plus der Europäischen Union gefördert. "Zudem bringt unser Verein Eigenleistungen in Höhe einer fünfstelligen Summe", so Manfred Graewe stolz. (tgf)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...