Mylauer Quintett trainiert in Inzell

Inzell/Mylau.

Da gute Wintersportler bekanntlich im Sommer gemacht werden, haben einige der Eisschnellläufer des TSV Vorwärts Mylau in den vergangenen Tagen die Turnschuhe gegen die Schlittschuhe getauscht. Es hieß für sie aber auch Mütze statt Taucherbrille und dicke Jacke statt Strandtuch, denn es ging ins bayerische Inzell, um auf Eis Grundlagen für eine erfolgreiche neue Saison zu legen. Gemeinsam mit Sportlern aus Dresden, Chemnitz und Berlin beteiligten sich Michael Roth, Manuel Zähringer, Jacob Seifert, Benjamin Derksen und Lea Martin an einem ein- beziehungsweise zweiwöchigen Lehrgang unter der Regie der Deutschen Eisschnelllaufgemeinschaft beziehungsweise des Sächsischen Eislaufverbandes. Neben Eistraining standen Lauf-, Kraft- und Schwimmeinheiten auf dem Trainingsplan. Für alle anderen Mylauer Nachwuchs-Eisläufer findet traditionell in der letzten Ferienwoche auf der Mylauer Rollbahn ein Trainingslager statt. Dabei werden Roll- und Athletiktraining im Vordergrund stehen. (seist)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...