Nach der Fete geht's ab in den Urlaub

Saisonabschluss der Markneukirchener Nachwuchsringer - Blick geht schon voraus

Siebenbrunn.

Im gläsernen Bauernhof Siebenbrunn haben die Nachwuchsringer des AV Germania Markneukirchen vor wenigen Tagen bei besten äußeren Bedingungen ihren Saisonabschluss gefeiert. Nach einem Fußballspiel stärkten sich alle mit Gegrilltem, am Abend traf man sich am Lagerfeuer, und es wurden noch einmal die Höhepunkte der vergangenen Monate analysiert.

Dabei wurde auch der Blick nach vorn geworfen. "Wir müssen die Sichtungsarbeit verstärken, wollen noch mehr Kinder und Jugendliche auf die Ringermatte bringen und mit einer breiteren Basis punkten", sagte der neue Jugendreferent des AV Germania, Nico Picker. Er will künftig nicht nur die Erlbacher Schule in die Talentsichtung einbeziehen, sondern auch Adorf und Bad Elster, wo die Markneukirchener vor einigen Jahren ebenfalls immer gute Talente gefunden und auch entwickelt haben.

"Spaß gemacht hat es Klein und Groß, dieses Abschlussfest war eine gute Idee, das Gelände des gläsernen Bauernhofs mit den Bungalows am Waldrand war ideal", freute sich Vereinschef Jens Berndt. Dort störte das Toben der kleinen Ringer niemanden. "Nun geht es für die meisten Vereinsmitglieder erst einmal in den Urlaub, erst gegen Ende der Sommerferien wollen wir etwas Schwung für die neue Saison holen und Training anbieten", so Nico Picker, der sich bei der Gelegenheit bei seinem Trainerteam für die geleistete Arbeit bedankte. (rjö)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...