Neulinge weiter ohne Punkte

Die drei Aufsteiger in die Fußball-Vogtlandklasse haben noch nichts Zählbares auf dem Konto. Am zweiten Spieltag verloren Jößnitz, Erlbach und der Reichenbacher FC II erneut.

Concordia Plauen - Reichenbacher FC II 2:0 (1:0). Tore: 1:0 Scholz (34.), 2:0 J. Schmidt (70.); SR: Joram (Eichigt); Zuschauer: 90.

Mit Ziegenhorn und Scholz standen zwei Neuzugänge in der Startaufstellung der Plauener. Mit seinen schnellen Tempoläufen hielt der 19-jährige Scholz auf der linken Seite die Reichenbacher Hintermannschaft auf Trab. Er, Hampel und Bauer scheiterten entweder an Torwart Hermann oder am Pfosten. Die wenigen Entlastungsangriffe der Reichenbacher wurden von der Concordia-Abwehr abgewehrt. Nach einem Angriffsversuch der Gäste schalteten die Südvorstädter schnell um. J. Schmidt spielte direkt auf Scholz, der nach einem langem Sprint clever am RFC-Keeper vorbei einschob. Dathe vergab kurz vor der Pause die Chance zum Ausgleich. Er stand nach einer Flanke aus dem Halbfeld ganz allein vor Militzer und hätte nur platziert schießen müssen, um den Ausgleich zu erzielen. Nach dem zweiten Plauener Treffer schwanden den RFC-Spielern die Kräfte und bei einer konsequenteren Chancenverwertung hätte man das Ergebnis auch in die Höhe schrauben können.

Weischlitz - Unterlosa 3:3 (2:3). Tore: 1:0 Bobach (6.), 1:1 Sv. Geigenmüller (9.), 1:2 Müller (29.), 2:2 Gork (34./Elfmeter), 2:3 Sv. Geigenmüller (44.), 3:3 Schubert (58.); SR: Gäbler (Rodewisch); Zuschauer: 115.

Durchatmen auf beiden Seiten. So schnell wird wohl ein grottenschlechter Kick nicht wieder mit einem Punkgewinn belohnt. Spielerisch boten beide Konkurrenten eine Leistung, die der Spielklasse unwürdig ist. Dass es überhaupt zu sechs Toren kam, ist zwei Ausnahmen zu verdanken. Unterlosa hatte mit Sven Geigenmüller einen Akteur in seinen Reihen, der die Gastgeschenke der Weischlitzer Abwehr dankend annahm. Und Weischlitz beherrschte wenigstens die Standards, erzielte je ein Elfmeter- und ein Freistoßtor. (kheb)

Jößnitz - Neumark 0:1 (0:0). Tor: Astermann (50.); SR: Zeitz (Post Plauen); Zuschauer: 61.

Das an Torchancen arme und Fehlpässen reiche Spiel hatte keinen Sieger verdient. Astermann erzielte das Tor des Tages. Er hob den Ball über den herauseilenden Jößnitzer Keeper Todtleben ins Netz. Die Heimelf drückte auf den Ausgleich, erspielte sich jedoch insgesamt zu wenig Gelegenheiten. Flanken gingen zu oft ins Leere und der entscheidende Pass fand nicht den Adressaten. Unger hatte kurz vor Schluss die Riesenchance zum Ausgleich. Sein Heber ging jedoch über den Keeper und das Tor. (jv)

Erlbach - Heinsdorfergrund 3:4 (2:2). Tore: 1:0 Grehl (3.), 1:1 Amin (16.), 1:2 M. Meichsner (20./Elfmeter), 2:2 Scharschmidt (39.), 3:2 Teschauer (63.), 3:3 Schneider (70.), 3:4 A. Meichsner (90.+3); SR: Brauner (Rodewisch); Zuschauer: 110.

Adorf - Treuen 1:5 (0:2). Tore: 0:1, 0:2, 0:3 Mierendorf (22., 32., 48.), 0:4 Kirstein (62.), 0:5 Moujahed (66./Elfmeter), 1:5 Herrmann (74.); SR: Sonnemann (Muldenhammer); Zuschauer: 70.

Wernitzgrün - Reumtengrün 3:2 (3:0). Tore: 1:0 Fedek (16.), 2:0, 3:0 Polster (32./Elfmeter, 37./Elfmeter), 3:1 Ficker (75.), 3:2 Meisel (90.+5); SR: Roth (Lauterbach); Zuschauer: 99.

Schöneck/Markneukirchen - Netzschkau 1:2 (0:1). Tore: 0:1 Antelmann (40.), 0:2 Huster (72.), 1:2 Schubert (90.+2); SR: Setzer (Werda); Zuschauer: 30.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...