Normalität bleibt die Ausnahme

Virus bremst Aktive seit März aus - Juniorenweltmeistertitel für Klingenthaler Kombiniererin Jenny Nowak ist der herausragende Erfolg - Absage der Kegel-WM in Plauen sorgt für Wehmut - Hygienekonzepte werfen Planungen über den Haufen

Jenny Nowak vom Bundesstützpunkt Klingenthal war im Jahr 2020 die international mit Abstand erfolgreichste Sportlerin aus dem Vogtland. Los ging es für die Nordische Kombiniererin bereits im Januar mit Bronze bei den Olympischen Jugend-Winterspielen in Lausanne. Im März bejubelte sie in Oberwiesenthal den Titel bei den Junioren-Weltmeisterschaften (Foto) sowie Silber mit der Mixed-Mannschaft. Im Oktober komplettierte die 18-Jährige das Erfolgsjahr mit dem Gewinn der erstmals ausgetragenen Deutschen Meisterschaft der Frauen in Oberstdorf. Am 18. Dezember startete die von Uwe Schuricht trainierte Sportlerin in Ramsau erstmals beim Weltcup, wo sie Platz 13 belegte.

Fußballer, dicht umringt vom jubelnden Anhang - ein derzeit unwirklich anmutendes Bild. Vogtlandligist SC Syrau schrieb in diesem Jahr seine unglaubliche Pokalgeschichte weiter. Im Januar verteidigte er als erstes Team überhaupt den Hallenpokal der "Freien Presse", Anfang Juli gewann er nach einem 4:0-Endspielsieg über die SG Rotschau zum fünften Mal den Kreispokal des Vogtländischen Fußball-Verbandes.

Die beiden Plauener Handball-Oberligisten standen sich in diesem Jahr zweimal im Derby gegenüber - unter ganz unterschiedlichen Bedingungen. Im Februar siegte Oberlosa vor über 900 Zuschauern 24:21 (Foto), im September erkämpfte der HC Einheit vor coronabedingt nur 300 Fans ein 18:18. Kurz darauf folgte jeweils eine Zwangspause.

Während ein Großteil der Laufveranstaltungen im Vogtland auf der Strecke blieb, wagten sich René Weigel (links) und Reiner Milek vom VfB Lengenfeld an die Austragung ihres 51. Göltzschtal-Marathons - und wurden für ihren Mut belohnt. Trotz einiger durch das Hygienekonzept bedingter Einschränkungen gingen Ende Oktober 209 Aktive auf die klassische Marathondistanz, so viele wie noch nie.

Zwei Sportarten boomten in Coronazeiten auch im Vogtland: Radfahren und Joggen. Einen ausgefallenen Laufpartner wählte sich im Frühjahr Dressurreiter Paul Seidel vom Reit- und Fahrverein Ellefeld aus. Er drehte mit seinem Pferd Solero seine Runden und sorgte bei Passanten für Aufsehen. Bis zu 12 Kilometer in der Stunde schaffte das ungleiche Duo.

Der Mylauer Eisschnellläufer Manuel Zähringer startete im Januar bei den Olympischen Jugendspielen in der Schweiz und im März beim Viking-Race, der Schüler-EM.

Nach 22 Punktspielen war die Regionalliga-Saison 2019/20 für die Fußballer des VfB Auerbach mit einem respektablen neunten Platz beendet. Die neue Anzeigetafel, die im Frühjahr endlich fertiggestellt wurde, kam dadurch nur noch zur Verabschiedung richtig zur Geltung. Aktuell ruht der Ball nach zwölf ausgetragenen Spielen erneut.

Gina Spranger vom Boxteam Oelsnitz geht ihren Weg. Die 21-jährige Leubnitzerin boxte unlängst erstmals im deutschen Nationaldress und strebt einen EM-Start an.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.