Nur ein Punkt in zwei Spielen

Zwei Heimspiele standen am Wochenende für die Landesliga-Tischtennisspieler des VfB Lengenfeld an. Im ersten Match gegen Post Telekom Oschatz sicherten sich die Hausherren beim 8:8 den ersten Punkt der Saison. Gegen Elektronik Gornsdorf II hingen die Trauben für den VfB dann zu hoch, die Hausherren gingen mit 2:13 unter. Carsten Wolf (links) und Carsten Gündel siegten in ihren beiden Doppelduellen gegen Oschatz und steuerten so zwei Punkte für Lengenfeld bei. Im ersten Doppel siegten sie klar mit 3:0 Sätzen. Das zweite Match ging über die komplette Distanz von fünf Sätzen, wobei sich Wolf/Gündel knapp im entscheidenden Satz mit 11:9 durchsetzten. Die weiteren Punkte für die Lengenfelder holten das Doppel Toni Pippig und Philipp Dietel, Alexander Forner und Toni Pippig in ihren Einzelpartien und Mathias Bohne in seinem Match gegen den Oschatzer Thomas Schneider. Für die Lengenfelder war es der erste Punktgewinn in dieser Saison. Nach drei Spielen steht der VfB Lengenfeld mit den meisten Spielen und einem Zähler auf dem siebten Platz. (czi)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...