Obervogtländer verlieren nur ein Spiel

Gleich vier Siege feierten die Tennisteams aus der Region am Wochenende. Der TC Klingenthal gewann zum Abschluss gleich doppelt.

Oelsnitz/Klingenthal.

Hinter den Tennisspielern des oberen Vogtlandes liegt ein Wochenende mit vier Erfolgen und nur einer Niederlage. Ohne Sieg haben die über 30-jährigen Frauen der SG Neptun Markneukirchen die Saison in der Bezirksliga abgeschlossen. In der letzten Partie musste das Schlusslicht ein 1:5 beim TC Lok Aue hinnehmen. Den Ehrenzähler für die Obervogtländerinnen holte das Doppel Silvia Schäfer/Janette Walther.

Auch in der Bezirksklasse der Frauen standen die letzten Begegnungen an. Hier sicherte sich Markneukirchen mit einem 6:0-Heimsieg gegen den TC Frankenberg in der Besetzung Doris Pötzsch, Ulrike Hüller, Janette Walther und Sophie-Marie Steude den dritten Platz.

Die Klingenthaler Frauen liegen in der Endabrechnung dieser Klasse auf Rang 4. 4:2 siegten sie zuhause gegen den TC Flöha-Plaue, wobei Stefanie Brückner, Katrin Hofmann und Melanie Meinel sowie das Doppel Hofmann/Meinel punkteten. Mit einem Sieg in gleicher Höhe verabschiedeten sich auch die Klingenthaler Männer als Zweiter der 2. Kreisklasse in die Sommerpause. Beim Eibenstocker TC II holten Niklas Liebscher, Jaroslav Kratochvil im Einzel sowie die Doppel Niklas Liebscher/Uwe Liebscher und Jaroslav Kratochvil/Björn Müller die Zähler.

In der 1. Kreisklasse sind die Männer des TSV Oelsnitz als Zweiter weiter unbesiegt. 5:1 gewannen sie auf eigenem Platz gegen den TC Lok Aue. Neuzugang Marcel Fischer, Sebastian Stange und Bastian Hänsel legten in den Einzel vor, die beiden Doppel Fischer/Stange und Gerbeth/Hänsel machten den Deckel drauf.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...