Oelsnitz sackt gleich Punkte ein

Fußball-Landesklasse: 3:1-Sieg in Chemnitz

Chemnitz.

Saisonstart geglückt hieß es gestern beim SV Merkur Oelsnitz. Er gewann den ersten Punktekampf der neuen Spielzeit der Fußball-Landesklasse West bei Aufsteiger Blau-Weiß Chemnitz 3:1. Held des Tages war Willi Schreiner. Die eigentliche Defensiv-Kampfmaschine zeichnete sich diesmal überraschend als Doppeltorschütze aus. Nach Vorlage der Stürmer Schuch und Hofmann erzielte der aufgerückte Abwehrmann die beiden ersten Treffer zur 2:0-Pausenführung für die Gäste aus dem Vogtland.

Die setzten nach einer knappen Stunde noch einen drauf: Ketzel, im Sommer vom VFC Plauen II gekommen, nahm von der Strafraumgrenze einfach mal Maß und traf zum 3:0 ins Angel. Um Merkur-Keeper Thoß drei Minuten vor dem Ende doch noch zu überwinden, benötigten die Platzherren schon einen Elfmeter, den der Chemnitzer Klipphahn nach Foul von Naumann verwandelte.

"Schwierige Bedingungen, ein übler Platz, fünf Ausfälle und trotzdem gewonnen - das haben die Jungs richtig gut gemacht", freute sich Merkur-Trainer Jens Starke. "Drei Punkte und keine Verletzungen: Was wollen wir da heute mehr!"

Oelsnitz: Thoß - Persigehl, Erl (74. Hädicke), Ketzel, Naumann, Schreiner (69. Baumann), Kreul, Niemann (57. Bobach), Heydeck, Hofmann, Schuch. Tore: 0:1, 0:2 Schreiner (28., 39.), 0:3 Ketzel (57.), 1:3 Klipphahn (87./Foulstrafstoß). SR: Freier (Zwickau). Zuschauer: 30. (tgf)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...